Mit elf Sekunden Rückstand wurde der französische Meister Remi Cavagna (Deceuninck - Quick-Step) Vierter, gefolgt vom zeitgleichen Schweizer Stefan Bissegger (EF Education - Nippo / +0:11) und dem Tschechen Jan Tratnik (Bahrain Victorious).
Zeitfahrweltmeister Filippo Ganna rundete als Neunter den Triumph von Ineos - Grenadiers ab.
Als bester Fahrer des deutschen Teams Bora - hansgrohe belegte der Niederländer Wilco Kelderman (+0:16) den elften Platz.
Giro d'Italia
Offiziell: Groenewegen feiert Comeback beim Giro d'Italia
27/04/2021 AM 10:24

Martin gibt Comeback

Bester deutscher Profi war der viermalige Zeitfahrweltmeister Tony Martin (Jumbo - Visma), der in seinem ersten Einsatz nach der langen Verletzungspause mit 20 Sekunden Rückstand auf Rang 23 kam.
Mit seinem zweiten Saisonsieg übernahm der 30-jährige Dennis auch die Führung im Gesamtklassement der sechstägigen Rundfahrt durch die französischsprachige Schweiz.
"Am Anfang war es Vollgas, und dann noch mehr Vollgas", kommentierte Dennis im Ziel seinen beeindruckenden Auftritt. "Es war heikel, richtig Dampf zu machen, weil es am Ende anderthalb Minuten bergauf ging und es keine Möglichkeit gab, noch mehr Fahrt aufzunehmen, wenn du nicht die Kraft dazu hattest. Die letzten 800 Meter haben richtig wehgetan."

"Total beeindruckend": Hier macht Dennis den Zeitfahrsieg perfekt

Schon bei der Katalonien-Rundfahrt Ende März feierte die britische Mannschaft einen legendären Dreifacherfolg in der Gesamtwertung.
Nachdem Ineos Grenadiers bei der Baskenland-Rundfahrt eine Woche später deutlich kürzertreten musste, meldeten die Briten sich nun in der Schweiz bei der nächsten WorldTour-Rundfahrt eindrucksvoll zurück. Wie in Spanien waren erneut Thomas und Porte vorn dabei, wie in Katalonien entschied der zweimalige Weltmeister Dennis das Zeitfahren für sich.
(mit radsport-news.com)

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Das ist der Grund: Tour de Romandie ohne Kämna
Romandie-Rundfahrt
Martin-Comeback in der Romandie: Danach Fokus auf Tour de France
27/04/2021 AM 09:18
WM
Deutsche testen WM-Strecke in Flandern
26/04/2021 AM 20:21