"Leider müssen wir aus Gründen im Zusammenhang mit der anhaltenden COVID-19-Pandemie und weiteren Gesprächen mit den lokalen Behörden der Stadt Hamburg mitteilen, dass die 2020-Events des Ironman Hamburg, WTS Hamburg und der EuroEyes Cyclassics nicht wie geplant stattfinden können", hieß es in der Pressemitteilung.
In dieser äußerte sich auch der Hamburger Sportsenator Andy Grote und begründete die Entscheidung: "Im Ergebnis mussten wir aber feststellen, dass der rechtliche Rahmen für die Durchführung von größeren Veranstaltungen noch mindestens bis zum 31. Oktober sehr stark eingeschränkt bleiben wird. Die in jedem Fall geltenden Hygieneregelungen und die notwendige Kontaktnachverfolgung wären bei Veranstaltungen mit vielen tausend Zuschauern nicht sicherzustellen gewesen, so dass uns keine andere Wahl blieb."
Hoffnung machte Grote für eine Durchführung der Veranstaltung im kommenden Jahr. "Umso mehr setzen wir gemeinsam mit den Veranstaltern jetzt alles daran, dass die großen Hamburger Sportformate nächstes Jahr wieder wie gewohnt in der Active City stattfinden können", fügte er an.
Radsport
Eurosport holt Top-Experten Jens Voigt, Rolf Aldag und Bernhard Eisel
15/07/2020 AM 13:07
Abgesagt wurde auch das für den 3. Oktober vorgesehene Jedermannrennen.
Direkt zu radsport-news.com
Das könnte Dich auch interessieren: Deutschland-Tour von Stralsund nach Nürnberg 2021

Der Sprint um den Sieg bei den Cyclassics in Hamburg

GP du Morbihan
Viviani geschlagen: Marit triumphiert beim GP du Morbihan
GESTERN AM 15:33
GP du Morbihan
Sprintfinale beim GP du Morbihan: Youngster schlägt die Stars
GESTERN AM 15:21