"Es war toll, wieder zurück im Feld zu sein nach fünf Monaten ohne Rennen. Das Team ist stark gefahren und wir werden weiter jeden Tag kämpfen, um vorne dabei zu sein", so Froome.
Mauro Schmid (Quick-Step Alpha Vinyl) hat in Italien den ersten Sieg im Trikot seines neuen Teams eingefahren. Der Schweizer ließ zum Auftakt nach einer spätern Attacke seinen Fluchtgefährten Eddie Dunbar (Ineos Grenadiers) hinter sich. Den Sprint des Feldes entschied nach 164,6 Kilometern dessen Teamkollege Ethan Hayter vor dem Niederländer Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) für sich.
Mit seinem zweiten Profisieg übernahm der 22-jährige Schmid auch die Führung in der Gesamtwertung der fünftägigen Rundfahrt.
Radsport
Nach Bernals Horror-Unfall: Froome fordert Aus für Zeitfahr-Maschinen
UPDATE 13/02/2022 UM 17:57 UHR
"Ich wusste, dass es auf den letzten Anstieg des Tages ankam. Als Dunbar im steilsten Teil des Berges attackierte, musste ich etwas leiden, ich biss mich aber in meiner Gruppe fest und als es über die Bergwertung ging, attackierte ich, als sich die anderen nur anschauten. Die letzten 20 Kilometer sind wir zusammengefahren. Am Ende hatte ich Vertrauen in meinen Sprint und es ging perfekt aus", erklärte der Mann des Tages.
Das könnte Dich auch interessieren:Froome glaubt an Chance auf fünften Tour-Sieg
Direkt zu radsport-news.com

Das hätte böse ausgehen können: Jensen fliegt Abhang herunter

Tour de France
Alle Gesamtsieger der Tour de France seit 1903
UPDATE 24/07/2022 UM 20:11 UHR
Tour de France
Tour: Alle Gewinner des Bergtrikots - Kletterkönige in der Übersicht
UPDATE 24/07/2022 UM 20:05 UHR