Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat sich seinen zweiten Rundfahrtsieg der Saison nicht mehr nehmen lassen. Der Slowene, der zuletzt schon die UAE Tour gewonnen hatte, verteidigte im 11,1 Kilometer langen Einzelzeitfahren von San Benedetto del Tronto als Vierter souverän seine Gesamtführung und hatte am Ende nach sieben Etappen 1:03 Minuten Vorsprung auf den Belgier Wout Van Aert (Jumbo - Visma), der im Kampf gegen die Uhr nicht zu schlagen war.
"Es war ein schnelles Rennen, ich war gut vorbereitet. Es ist ein fantastischer Start in die Saison. Ich brauche jetzt eine kleine Pause, um weiterzumachen", sagte Pogacar.
Das Gesamtpodium komplettierte der Spanier Mikel Landa (Bahrain Victorious), der 3:57 Minuten Rückstand hatte. Dahinter belegten Egan Bernal (Ineos Grenadiers) und der überraschend starke Matteo Fabbro (Bora - hansgrohe) im Gesamtklassement die Plätze vier und fünf.
Tour de France
Olympia oder Tour? Paris-Nizza-Sieger Schachmann mit klarer Meinung
16/03/2021 AM 11:49
Bester deutscher Radprofi am Dienstag war Nikias Arndt (DSM) als 60., in der Gesamtwertung spielten deutsche Fahrer keine Rolle.
Im Zeitfahren musste derweil Weltmeister Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) seine erste Niederlage seit Januar 2020 hinnehmen. Zunächst musste sich der Italiener um fünf Sekunden Stefan Küng (Groupama - FDJ) geschlagen geben. Der Europameister aus der Schweizer führte das Tagesklassement bis zum vorletzten Starter an. Dann ging Van Aert auf die Strecke und pulverisierte die Zeit von Küng nochmals um sechs Sekunden.
Das könnte Dich auch interessieren: "Verrückter Tag": Schachmann schnappt Roglic noch Gesamtsieg weg
(mit Radsport-News.com und SID)

Highlights vom Zeitfahr-Showdown bei Tirreno: Siegesserie reißt

Paris - Nizza
Schachmann wehrt sich: "Roglic war in keinster Weise sauer"
15/03/2021 AM 12:44
Lüttich - Bastogne - Lüttich
Schwacher Roglic und Fünfkampf um den Sieg: Highlights der "Doyenne"
25/04/2021 AM 18:42