Außerdem entschied Pogacar auch noch drei Etappen für sich, holte Preisgeld an vielen Bergwertungen und für das Tragen der diversen Sondertrikots.
Zusammen mit den Boni seiner Teamkollegen, etwa für den Auftakt-Etappensieg von Alexander Kristoff in Nizza, kommt UAE insgesamt auf 623.930 Euro.
Das ist der Löwenanteil der Gesamtsumme von knapp 2,3 Millionen Euro, die der Veranstalter nach den drei Wochen und 21 Etappen an die 22 Teams und 176 Fahrer ausschüttet.
Tour de France
Tour-Rekorde: Meiste Etappensiege, engste Finals, höchste Berge
25/06/2019 AM 11:59
Platz zwei ging an Team Jumbo-Visma um die Etappensieger Primoz Roglic und Wout Van Aert sowie Tom Dumoulin und Tony Martin, rund 360.000 Euro erkämpften sich die acht Fahrer seit dem 29. August.
Der deutsche Sunweb-Rennstall um seine Etappensieger Marc Hirschi und Sören Kragh Andersen belebgte Rang fünf (119.660 Euro), Bora-hansgrohe kommt dank Lennard Kämna, Maximilian Schachmann und Peter Sagan auf 72.020 Euro und Rang zehn der 22 Mannschaften.

Die Preisgeld-Rangliste der Tour de France 2020:

https://i.eurosport.com/2020/09/20/2890872.jpg
Das könnte Dich auch interessieren: Das ist die Höhe! So feiert Dubai den Tour-Sieg von Pogacar
Tour de France
Preisgeld und Reglement der Tour: So hoch sind die Prämien
21/06/2018 AM 16:01
Tour de France
Mont Ventoux im Doppelpack: 11. Etappe live im TV, Livestream und Ticker
06/07/2021 AM 19:53