Das Corona-Virus wütet weiter im Feld der Tour de Suisse. Nun erwischte es auch Spitzenreiter Aleksander Vlasov (Bora - hansgrohe). Wie der Raublinger Rennstall mitteilte, sei neben dem gestrigen Etappensieger auch Anton Palzer bei Routinietests positiv gewesen.
Auf gleich vier Fahrer muss am Freitag EF Education - EasyPost verzichten. So sind Kapitän Rigoberto Uran, Lokalmatador Stefan Bissegger, Hugh Carthy und Alberto Bettiol positiv getest worden. Jonas Rutsch und Neilson Powless werden nach negativen Testergebnissen und Rücksprache der medizinischen Abteilung das Rennen fortsetzen.
Sich ganz aus dem Rennen zogen sich Bahrain Victorious und Alpecin - Fenix zurück. Bei Bahrain Victorious waren Gino Mäder und Hermann Pernsteiner mit Magenproblemen ausgestiegen und bekamen nun ein positives Testergebnis zurück, weshalb sich das Team zu der Maßnahme genötigt sah.
Tour de Suisse
Corona-Ausbruch bei Tour de Suisse: Jumbo-Visma bricht Rundfahrt ab
16/06/2022 UM 09:49
Zudem habe es am Morgen noch einen weiteren positiven Test im Team gegeben. Bei Alpecin - Fenix habe es ebenfalls zwei positive Tests gegeben, so dass sich die Mannschaft von der Tour de Suisse verabschiedete.

UAE Team Emirates bricht Rundfahrt ab

Positive Tests gab es indes auch bei UAE Team Emirates. Marc Hirschi erhielt bei der Tour de Suisse ein positives Testergebnis, kurz darauf wurde auch Diego Ulissi positiv gestet, weshalb sich auch die Teamleitung von UAE Team Emirates dazu durchrang, das Rennen zu verlassen.
Indes wurde auch Mikkel Bjerg bei der Slowenien-Rundfahrt, wo auch Kapitän Tadej Pogacar am Start steht, positiv auf Corona getestet. Bei Israel - Premier Tech wurde in der Schweiz Sebastian Berwick positiv auf Corona getest. Für ihn ist die Rundfahrt genau so vorbei wie für seinen Zimmerkollegen Reto Hollenstein.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Revanche für Auftaktniederlage: Philipsen gewinnt in Knokke-Heist

Groenewegen sprintet Ackermann davon: Das Finale der 2. Etappe

Tour de France
Vlasov erklärt: "Darum bin ich in die Fluchtgruppe gegangen"
19/07/2022 UM 16:21
Tour de France
Berghölle Alpe d'Huez quält Topfahrer: "Als würde ich völlig eingehen"
14/07/2022 UM 19:36