Der Niederländer nahm Mollema auch das Gelbe Trikot ab. Dritter wurde zeitgleich der Ecuadorianer Jhonathan Narváez (Ineos Grenadiers) vor dem Franzosen David Gaudu (Groupama -FDJ) und dessen Landsleuten Alexis Vuillermoz (Total Direct Energie) und Rudy Molard (Groupama - FDJ).
Vor der abschließenden Königsetappe führt Woods die Gesamtwertung eine Sekunde vor Mollema an. Gaudu (+0:06) rückte auf den dritten Platz vor.
Clément Berthet, Biniam Girmay (beide Delko), Hugo Houle (Astana-Premier Tech), Víctor de la Parte (Total Direct Energie), Cyril Barthe (B&B Hotels p/b KTM), Andrea Mifsud (Swiss Racing Academy) und Dylan Kowalski (Xelliss-Roubaix Lille Métropole) bildeten die Gruppe des Tages, die sich früh absetzte und lange Zeit gut zusammenarbeitete.
Giro d'Italia
"Home of Giro d'Italia": Discovery sichert sich Rechte an Top-Rennen
22/02/2021 AM 08:07

Kampf um Gelb am Schlussanstieg: Das Finale der 2. Etappe

Gegen die entschlossenen Teams der Favoriten waren die Ausreißer aber chancenlos, auch wenn mit Houle und Barthe die letzten beiden erst 2,5 Kilometer vor dem Ziel wieder eingefangen wurden.
An der flamme rouge eröffnete Vuillermoz das Finale, doch der Franzose war in den engen und steilen Gassen des Zielortes zu früh angetreten. Woods dagegen wartete bis rund 400 Meter vor dem Ziel, ehe er von der Spitze weg das Tempo erhöhte und auf den letzten Metern noch ein kleines Loche auf Mollema und Narváez riss, dank dessen er sich neben seinem ersten Saisonsieg auch das Gelbe Trikot holte.
Das könnte Dich auch interessieren: Mollema gewinnt Bergankunft zum Auftakt
(Radsport-News.com)

Highlights der 2. Etappe: Woods an der "Mauer" nicht zu stoppen

Radsport
Wirbel um Hirschi: Schweizer als Risiko für DSM?
19/02/2021 AM 00:48
Radsport
Comeback von Fabio Jakobsen schon im März?
17/02/2021 AM 17:55