Geoghegan Hart wurde Tageszweiter mit 13 Sekunden Rückstand. Mit 18 Sekunden Rückstand ins Ziel kam ein Quintett um Auftaktsieger Bauke Mollema (Trek - Segafredo) sowie dem bis dato Gesamtführenden Michael Woods (Israel Start-Up Nation).
Da Brambilla mit 13 Sekunden Rückstand auf Woods in die Schlussetappe gestartet war und es bei der Tour des Alpes Maritimes et du Var keine Bonifikationen in den Etappenzielen gab, gewann der Italiener die Kurz-Rundfahrt schließlich mit nur fünf Sekunden Vorsprung auf den Kanadier und sechs Sekunden vor seinem niederländischen Teamkollegen Mollema.
Die französische Mannschaft Groupama - FDJ hatte den Schlusstag mit einer langen Attacke dominiert, der sich auch Brambilla anschloss, musste sich am Ende aber mit den Tages- und Gesamtplatzierungen vier, fünf und sieben für Rudy Molard, Valentin Madouas und David Gaudu zufriedengeben. Brambilla nutzte die von den Franzosen initiierte Ausreißergruppe als Sprungbrett, um im Finale die siegbringende Attacke zu lancieren und als Solist zu gewinnen.
Tour des Alpes-Maritimes et du Var
Woods feiert Etappensieg und schlüpft in Gelb
20/02/2021 AM 23:15
Das könnte Dich auch interessieren: Van der Poel rast mit Cross-Form zum Auftaktsieg in der Wüste
(Radsport-News.com)

Als Solist: So holte sich Brambilla den Etappen- und Gesamtsieg

Tour des Alpes-Maritimes et du Var
Mollema gewinnt Bergankunft zum Auftakt
19/02/2021 AM 16:29
Radsport
Comeback von Fabio Jakobsen schon im März?
17/02/2021 AM 17:55