Er kam mit 1:27 Minuten Rückstand auf den Tagessieger nicht über Rang 15 hinaus.
Beim Zeitfahr-Europameister lief dagegen alles nach Plan: Küng benötigte für den 14,3 Kilometer langen Flachkurs von Xilxes nach Almenara 16:11 Minuten und war damit elf Sekunden schneller als der Portugiese Nelson Oliveira (Movistar).
Dritter wurde der Franzose Thibault Guernalec (Arkéa - Samsic / +0:40). Auf den Plätzen vier und fünf komplettierten seine Teamkollegen Miles Scotson (+0:41) und Arnaud Démare (+1:03), die zuvor bereits jeweils eine Etappe gewonnen hatten, den erneut starken Auftritt von Groupama - FDJ.
Tour of the Alps
Bora-Quereinsteiger Palzer vor Debüt: "Wir sehen viel Potenzial"
16/04/2021 AM 15:09
Einen überzeugenden Auftritt legte auch der Oberurseler John Degenkolb (Lotto Soudal) hin, der mit 1:21 Minuten Rückstand Dreizehnter wurde.
Vor der abschließenden morgigen 5. Etappe führt Küng das Gesamtklassement mit sechs Sekunden Vorsprung auf Oliveira an, Mas (+0:36) fiel auf den dritten Platz zurück.
Das könnte Dich auch interessieren: Türkei-Rundfahrt: Philipsen gewinnt 7. Etappe vor Greipel
(radsport-news.com)

Highlights: Drama um Mas im Zeitfahren - Küng übernimmt Gelb

Amstel Gold Race
Zwölfmal Cauberg: Schachmann vor Amstel Gold Race angriffslustig
16/04/2021 AM 15:08
WM
Perfekter Abschluss für Martin: Deutsche Mixed-Staffel holt WM-Gold
22/09/2021 AM 14:44