Vuelta a España • Etappe7
Spielbeginn

LIVE
Almendralejo - Mairena del Aljarafe
Vuelta a España - 30 August 2013

Vuelta a España - Erleben Sie Radsport LIVE bei Eurosport. Los geht's am 30 August 2013 um 12:39h. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Radsport: Videos, Infos, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
17:40

Ich verabschiede mich für heute aus dem Live-Ticker und hoffe, Sie morgen wieder begrüßten zu dürfen, wenn am Alto de Penas Blancas die nächste schwere Bergankunft auf dem Programm steht. Den Rückstand von Daniel Martin werden Sie später auf radsport-news.com erfahren - genau wie alles weitere, was es rund um das Rennen noch zu berichten gibt. Bis morgen, sagt Felix Mattis!

17:35 

An der Spitze der Gesamtwertung gibt es heute erneut keine Veränderungen. Nibali bleibt vor Horner und Roche im Roten Trikot. Wie viel aber Kletter-Ass Daniel Martin verloren hat, das wissen wir noch nicht.

17:33

Den Sprint des Feldes hat übrigens ein Deutscher für sich entschieden: Robert Wagner wird Tagesdritter!

17:32 

Es war ganz eng zwischen Gilbert und Stybar, aber das Zielfoto sagt Stybar - um Haaresbreite.

17:30

Stybar eröffnet den Sprint 250 Meter vor dem Ziel und Gilbert scheint schon zu schlagen. Doch dann wird der Belgier im Windschatten plötzlich doch noch richtig, richtig schnell und schiebt sich daneben. Stybar jubelt, aber hat er auch gewonnen? Das Feld kommt nur ganz knapp hinter dem Duo ins Ziel.

17:30 

Gilbert führt Stybar auf die letzten 500 Meter. Das Feld ist nah, aber das wird schwer, da noch ranzukommen.

17:29 

Die Spitzenreiter passieren die Flamme Rouge, und bislang arbeiten sie zusammen. Für großes Belauern ist heute aber auch definitiv keine Zeit.

17:28 

Die letzten 1,5 Kilometer laufen und die Fahrer befinden sich wieder auf breiter Straße. Stybar und Gilbert sehen das Feld hinter sich, haben aber weiterhin einen guten Vorsprung. Das wird ähnlich knapp wie gestern.

17:28 

2,2 Kilometer sind noch zu fahren, und jetzt wissen wir auch mehr zu Martin: Er sitzt noch immer hinter dem Feld und wird heute also wohl deutlich Zeit verlieren.

17:27 

Und tatsächlich: Das Feld verliert jetzt plötzlich wieder deutlich an Boden. 12 Sekunden Vorsprung für das Duo wurden gerade wieder vermeldet.

17:27 

Im Zielort wird die Straße jetzt allerdings enger. Das spielt Gilbert und Stybar in die Karten, denn dort kann das Feld seinen zahlenmäßigen Vorteil nicht mehr so gut ausspielen.

17:26 

Stybar und Gilbert geben alles und rauschen jetzt eine kurze Abfahrt hinunter. Doch das Hauptfeld sieht heute sehr souverän aus. Die Sprinter-Teams scheinen die Sache unter Kontrolle zu haben.

17:24 

Ob Daniel Martin inzwischen wieder im Feld angekommen ist, das wissen wir leider übrigens nicht. Es erscheint mir aber unwahrscheinlich, denn das Feld ist sehr, sehr schnell unterwegs. Und der Ire lag doch einige Zeit auf dem Boden.

17:24 

Jetzt übernimmt Lotto-Belisol das Zepter im Feld, und sofort sinkt auch der Vorsprung der beiden Spitzenreiter. Noch sind 5,5 Kilometer zu fahren.

17:22 

Nur drei Helfer für sieben Kilometer - das wird knapp für Orica. Wenn da nicht bald ein zweites Team einsteigt, dann könnten Gilbert und Stybar durchkommen.

17:21 

7,5 Kilometer haben Stybar und Gilbert noch vor sich - und ihr Vorsprung auf das Hauptfeld beträgt knapp zehn Sekunden. Orica-GreenEdge macht dort hinten das Tempo mit drei Mann, die vor Matthews sitzen.

17:20 

Der Omega-Fahrer dort vorne, das ist Zdenek Stybar. Gemeinsam mit Gilbert gibt der Eneco-Tour-Sieger alles.

17:19 

Das Feld ist sehr, sehr schnell unterwegs und wird weiterhin von RadioShack-Leopard sowie Orica-GreenEdge angeführt. Vorne weg sind ein Omega-Fahrer und Gilbert.

17:18

Während Martin hinten mit seinen Teamkollegen hinter dem Feld herjagt, schießt ein anderer Top-Star vorne aus selbigen heraus: Philippe Gilbert hat attackiert!

17:17 

Martin steht auf und berappelt sich, auch wenn er seinen linken Arm in der typischen Schlüsselbeinbruch-Schonhaltung hält. Er bekommt ein neues Rad und fährt weiter. Zwei Teamkollegen haben gewartet.

17:16

Und kaum schreibe ich vom Sturzrisiko, da kracht es! Daniel Martin hat es 11,5 Kilometer vor dem Ziel erwischt. Der Ire liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Rücken und blutet etwas.

17:15 

Natürlich sind jetzt auch die Favoriten auf den Gesamtsieg weit vorne im Feld zu sehen. Noch ist die rettende 3-Kilometer-Marke schließlich nicht erreicht, und jeder will dem Sturzrisiko inmitten des Feldes aus dem Weg gehen.

17:14 

50 Stundenkilometer hat das Feld derzeit drauf, 13 Kilometer vor dem Ziel. Die Straßen sind weiterhin angenehm breit und gehen nur selten hart ums Eck.

17:12 

Tony Martin darf sich heute aus den Sprintvorbereitungen raushalten und sitzt weit hinten im Feld. Nach dem heftigen Ritt von gestern hat er Erholung verdient.

17:11 

RadioShack schiebt sich an die Spitze. Will Cancellara heute nochmal um den Sieg sprinten? Gestern und am Dienstag hätte es ja fast geklappt.

17:10 

Und auch Pinotti ist gestellt. 15 Kilometer vor dem Ziel ist das Feld geschlossen.

17:09 

Das war's für Knees und Aramendia. Das Duo fällt 17,5 Kilometer vor dem Ziel ins Feld zurück. Pinotti hingegen will heute nochmal seine Zeitfahrstärke präsentieren und bleibt etwas länger vorne.

17:08 

Orica-GreenEdge übernimmt jetzt das Zepter. Die Australier haben neben dem Etappensieger von vorgestern, Michael Matthews, auch noch Leigh Howard dabei, der auf völlig flacher Zielgerade ähnlich stark sein dürfte.

17:05 

Katusha ist weiterhin sehr aktiv im Hauptfeld. Die Russen scheinen auf die Sprintstärke von Paolini heute zu setzen. Aber ob er gegen Meersman, Matthews, Farrar und Co. bestehen kann?

17:03 

Die drei Spitzenreiter arbeiten weiterhin zusammen, doch ihr Vorsprung schrumpft zusehends. 22 Sekunden stehen an der 22-Kilometer-Marke nur noch auf der Uhr.

16:59 

Das Hauptfeld zieht sich jetzt weit in die Länge, während wir auf breiten Straßen durch die Randbezirke von Sevilla rauschen. Die Sprint-Vorbereitungen beginnen schon jetzt, 25 Kilometer vor dem Ziel.

16:56 

Jetzt wo die Sprinter "ihre Zielgerade" gesehen haben, bekommen sie wohl auch richtig Lust auf den Massensprint. Jedenfalls erhöht das Hauptfeld nochmal den Druck und verringert den Vorsprung des Trios auf erstmals weniger als eine Minute.

16:55

Als erstes ist diesmal übrigens Pinotti über die linie gerollt und hat damit die 4 Punkte bekommen - vor Aramendia und Knees.

16:52 

Die Spitzenreiter haben den Zielstrich passiert und laut GPS-Zeitnahme noch 1:26 Minute Vorsprung.

16:51 

Katusha übernimmt die Führung im Hauptfeld und leitet die Favoriten und alle anderen Fahrer auf die letzten zwei Kilometer vor der ersten Zielpassage. Dort wird übrigens der zweite Sprint abgenommen.

16:48 

Knees, Pinotti und Aramendia erreichen Mairena und haben weiterhin 1:40 Minute Vorsprung.

16:44 

Die Fahrer rollen jetzt schon auf den Zielort zu. Heute steht nach einer ersten Zielpassage in Mairena del Aljarafe nämlich noch eine 30 Kilometer lange Runde um die Stadt auf dem Programm.

16:42 

38 Kilometer sind noch zu fahren, und auch Lampre-Merida hat sich inzwischen in die Verfolgungsarbeit eingeschaltet. Auf der Uhr stehen trotzdem jetzt wieder 1:55 Minuten - der Vorsprung von Knees und Co. steigt leicht.

16:39 

Übrigens: Pinotti wäre auch gestern schon gerne ausgerissen, konnte nach seinem Angriff aber nicht zu Tony Martin aufschließen und ließ sich dann wieder ins Feld zurückfallen.

16:37 

Bei Kilometer 11 haben sich Knees, Aramendia und Pinotti erst abgesetzt. Angesichts der großen Etappenlänge von über 200 Kilometern ist es aber auch mehr als verständlich, dass es diesmal nicht gleich am Start los ging.

16:35 

Es ist heute übrigens besonders heiß. 33,5 Grad stehen auf dem Thermometer.

16:32 

1:35 Minute steht in zwischen für die drei Spitzenreiter nur noch auf der Uhr - 44 Kilometer vor dem Ziel.

16:31 

45 Kilometer sind inzwischen nur noch zu fahren, und im Hauptfeld teilen sich diverse Sprinter-Teams derzeit die Nachführarbeit. Garmin-Sharp, Argos-Shimano, Orica-GreenEdge und Omega Pharma - Quick-Step sitzen allesamt weit vorne im Feld.

16:29

Ein Sprint wurde heute bei Kilometer 117 bereits ausgefahren, und dort hat Knees die Punkte abgeräumt - allerdings ohne großen Kampf. Voraussichtlich wird er den ersten Platz beim zweiten Sprint bei Kilometer 174,5 seinen Begleitern überlassen.

16:25 

Drei Ausreißer haben es heute in die Gruppe des Tages geschafft, und wie gestern ist erneut ein Deutscher dabei: Christian Knees (Sky). Er fährt derzeit gemeinsam mit dem Italiener Marco Pinotti (BMC) und dem Spanier Francisco Javier Aramendia (Caja Rural) 2:26 Minuten vor dem Hauptfeld.

10:00 

Herzlich willkommen in Spaniens Südwesten. Felix Mattis begrüßt Sie im Live-Ticker zur 7. Etappe der Vuelta über 205,9 Kilometer von Almendralejo nach Mairena del Aljarafe. Am Ende des Tages wird uns wahrscheinlich wieder eine Sprintankunft erwarten, denn das Profil weist kaum Anstiege auf - eine Bergwertung gibt es, wie schon gestern, heute nicht. In den Live-Ticker steigen wir um 16:30 Uhr ein.