Spielbeginn

LIVE
Huércal-Overa - San Javier
Vuelta a España - 30 August 2018

Vuelta a España - Erleben Sie Radsport LIVE bei Eurosport. Los geht's am 30 August 2018 um 14:05h. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Radsport: Videos, Infos, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
18:20 

Damit verabschiede ich mich für heute und hoffe, Sie auch morgen wieder begrüßen zu können.

18:18 

In der Top-10 der Gesamtwertung gibt es keine Veränderungen. Aber mit Wilco Keldermann und Thibaut Pinot haben zwei prominente Fahrer viel Zeit verloren.

18:17 

Luis Angel Maté baut seinen Vorsprung in der Bergwertung aus.

18:17 

Kwiatkowski behält die Führung in der Sprintwertung und erobert die Kombinationswertung von Valverde zurück.

18:13 

Das rote Trikot müsste bei Rudy Molard (GFC) bleiben.

18:10 

Danny van Poppel (TLJ) wird zweiter, Elia Viviani dritter.

18:08 

Hinter der Zielankunft werden durch den Wind Plastikabsperrungen ins Feld gewirbelt und bringen unter anderem Sergio Henao (SKY) zu Fall.

18:07 

Die Gruppe um Keldermann und Pinot hat im Ziel einen Rückstand von 1:44 Minuten.

18:05 

Aber Bouhanni gewinnt!

18:05 

Trentin eröffnet.

18:05 

Eine späte Attacke von Ag2R wird von Quick-Step neutralisiert.

18:04 

Aber das Feld bleibt zusammen und kommt geschlossen auf den letzten Kilometer. Quick-Step führt.

18:03 

Zwei Kilometer vor dem Ziel wird es auf der Windkante noch einmal ernst.

18:03 

In den letzten 10 Minuten haben die Fahrer mit einem Stundemittel von 51 Km/h absolviert.

18:02 

Vincenzo Nibali (TBM) arbeitet jetzt in der ersten Gruppe für seinen Teamkollegen.

18:00 

Noch fünf Kilometer. Quick-Step macht vorne das Tempo.

17:59 

Die Gruppe um Keldermann harmoniert nicht. Der Rückstand steigt auf 1:35 Minuten. Auch Max Walscheid muss für seinen Kapitn arbeiten und kann nicht um den Sieg sprinten.

17:58 

Die Spitzengruppe ist ziemlich nervös. Der Seitenwind ist immer noch stark.

17:56 

Die Gruppe Keldermann fährt jetzt die Gruppe Pinot auf.

17:55 

Noch zehn Kilometer. Quick-Step und Cofidis machen das Tempo. Nacer Bouhanni dürfte sich ebenfalls in der ersten Gruppe befinden. Bora beschützt Buchmann nahe der Spitze des Feldes.

17:52 

Sagan, Viviani und Molard befinden sich in der ersten Gruppe.

17:51 

Thibaut Pinot (GFC) befindet sich in einer Verfolgergruppe mit einer Minute Rückstand. Keldermann hat immer noch 1:30 Minuten Rückstand. Es sind noch 12 Kilometer zu fahren.

17:49 

Education-First Drapac versucht das Feld auseinander zu reißen. Die Aktion misslingt aber.

17:48 

Keldermann wird von seinem gesamten Team an eine größere Verfolgergruppe herangefahren.

17:47 

Quick Step macht jetzt das Tempo in der Spitze. Keldermann hat schon 1:30 Minuten Rückstand.

17:45 

Noch 18 Kilometer sind zu fahren. In der ersten Grupppe ist man sich nicht ganz einig über die Führungsarbeit. Das Tempo wird immer wieder verschleppt.

17:43 

Defekt für Wilco Keldermann (SUN). Der Niederländer fällt aus der Spitzengruppe zurück.

17:43 

In der ersten Gruppe sind nur noch knapp 40 Fahrer.

17:42 

Die erste Gruppe zersplittert jetzt unter Boras Tempo. Auch Peter Sagan reiht sich in die Staffel ein.

17:41 

Sky und Bora-Hansgrohe machen das Tempo. Aber der Wind scheint nicht stark genug für eine Windkante.

17:38 

Das Feld hat sich durch den Sturz geteilt. Vorne wird weiter Tempo gefahren.

17:37

Sturz im Hauptfeld. Mehrere Fahrer stürzen über einen Fahrbahnteiler. Unter ihnen ist Felline (TFS).

17:36 

Das Rennen wird nervöser. Mehrere Teams rangeln um Kontrolle im Feld.

17:32 

Cabero wird als letzter Ausreißer 29 Kilometer vor dem Ziel eingeholt.

17:31 

Sky und Movistar kommen an die Spitze des Feldes um auf eventuellen Seitenwind vorbereitet zu sein.

17:28 

Alejandro Valverde wird nach einem Defekt wieder ins langsame Feld gefahren. Cubero verteidigt einen Vorsprung von 33 Sekunden.

17:26 

Jetzt setzt sich Cubero noch einmal alleine ab. Porte und Maté werden 32 Kilometer vor dem Ziel wieder eingeholt.

17:17

Den Zwischensprint in Cartagena kann sich Cubero vor Maté und Porte sichern.

17:11 

42 Kilometer vor dem Ziel hat die Spitze nur noch 45 Sekunden Vorsprung. Die Angst der Teams vor der Windkante könnte die Flucht vorzeitig beenden.

17:06

Im Feld wird das Tempo von Antoine Duchesne (GFC) erhöht. Der Rückstand zur Spitze schmilzt auf 1:15 Minuten. Der Etappenschnitt liegt aktuell bei nur 34 Km/h.

16:58

Maté holt sich auch die zweite Bergwertung. Damit hat er insgesamt 42 Punkte auf dem Konto.

16:54 

Das Peloton rollt 2:45 Minuten hinter der Spitze den Anstieg hoch. Nach der gestrigen Jagd um den Etappensieg ist heute eher ein Ruhetag.

16:45

Noch 56 Kilometer sind zu fahren. Die Spitzengruppe nimmt die zweite Bergwertung mit zwei Minuten Vorsprung in Angriff.

16:37 

Die spanische Sportzeitung AS sorgte gestern für eine Kontroverse. Laut einem Bericht soll Nacer Bouhanni (COF) seinen sportlichen Leiter angegriffen habe. Auf Twitter wiesen sowohl Bouhanni als auch der sportliche Leiter die Vorwürfe als haltlos zurück. Der Grund für die Zeitstrafe war eine illegale Verpflegung auf den letzten 20 Kilometern.

16:29 

Noch 70 Kilometer sind zu fahren. Auch heute ist das Feld wieder langsamer unterwegs als vorgesehen. Mit der Zielankunft ist wohl eher gegen 18 Uhr zu rechnen.

16:19 

Die Verpflegungszone ist erreicht. Der Seitenwind erschwert die Beutelannahme für die Fahrer ein wenig.

16:13 

Der Vorsprung der Ausreißer hat sich 78 Kilometer vor dem Ziel wieder auf zwei Minuten reduziert. Die Sprinterteams lassen die Spitzengruppe an der kurzen Leine.

16:03 

Das Feld befindet sich in einem Seitenwind gefährdeten Bereich. Aber kein Team möchte wirklich attackieren und das Tempo ist entsprechend niedrig.

15:56

Der Vorsprung der Ausreißer hat sich 87 Kilometer vor dem Ziel auf 3:30 Minuten erhöht.

15:47

Maté gewinnt die Bergwertung und sammelt damit weitere Punkte für sein blau gepunktetes Bergtrikot. Der Spanier hat jetzt 39 auf dem Konto und dürfte bei der nächsten Bergwertung drei weitere Zähler sammeln können.

15:39 

Das Rennen ist jetzt an der ersten Bergwertung angelangt.

15:39 

Gorka Izagirre (TBM) wird am Teamwagen mit Wasserflaschen befüllt. Der spanische Meister hat einen speziellen Rucksack, mit dem er die Flaschen nach vorne transportieren kann.

15:35

Im Feld engagieren sich neben Groupama-FDJ auch Quick-Step und Trek-Segafredo in der Tempoarbeit. Die Sprinterteams möchten nichts anbrennen lassen. Aber auch die Fahrer des Gesamtklassement müssen aufpassen, denn es herrscht ein straffer Wind.

15:28

Wir melden uns 100 Kilometer vor dem Ziel mit einer dreiköpfigen Spitzengruppe. Direkt nach dem Start haben sich Luis Angel Maté (COF), Jorge Cubero (Burgos-BH) und Richie Porte (BMC) abgesetzt und einen Vorsprung von maximal 2:45 Minuten herausgefahren.

INFO 

Die 155,7 Kilometer von Huércal-Overa nach San Javier ist eine der wenigen echten Sprintetappen dieser Rundfahrt. Nur zwei kurze Bergwertungen der dritten Kategorie stellen sich den Sprintern in den Weg. Der letzte Berg (4 Kilometer, 6%) ist schon knapp 50 Kilometer vor dem Ziel. Bei Kilometer 118 wartet in Cartagena noch eine Sprintwertung. Der Tagessieg geht heute nur über Elia Viviani (QST). Doch Peter Sagan (BOH), Giacomo Nizzolo (TFS) und Max Walscheid (SUN) wollen ihn herausfordern.