Spielbeginn

LIVE
Linares - Almadén
Vuelta a España - 1 September 2018

Vuelta a España - Erleben Sie Radsport LIVE bei Eurosport. Los geht's am 1 September 2018 um 12:10h. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Radsport: Videos, Infos, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:57 

Damit verabschiede ich mich für den heutigen Tag. Morgen steht wieder eine Bergankunft auf den Programm. Seien Sie auch dann wieder dabei.

16:55 

Das Bergtrikot bleibt unverändert bei Luis Angel Maté (COF).

16:54 

Valverde verteidigt nicht nur seine Führung in Sprint- und Kombinationswertung, sonder macht durch die Bonifikationen auch Zeit im Gesamtklassement gut.

16:53 

Rudy Molard (GFC) dürfte das rote Trikot verteidigt haben.

16:50 

Danny van Poppel (TLJ) wird dritter.

16:49 

Sagan wird zweiter.

16:48 

Es war nicht Bonifazio, der den Sprint lancierte sondern Ivan Garcia (TBM).

16:47

Aber Valverde übersprintet ihn!

16:47 

Sagan geht.

16:47 

Bonifazio lanciert den Sprint.

16:46 

Majka attackiert 500 Meter vor dem Ziel.

16:46 

Der Kreisverkehr ist ein Nadelöhr. LottoNL-Jumbo ist immer noch vorne.

16:45 

LottoNL-Jumbo führt das Feld auf den letzt Kilometer.

16:45 

Kurz vor dem letzten Kilometer kämpfen die Sprinter um die Positionen. Die enge Zielgerade und ein Kreisel machen die Platzierung wichtig.

16:44 

Astana übernimmt zwei Kilometer vor dem Ziel.

16:43 

Noch drei Kilometer und Pöstlberger hält das Tempo hoch.

16:43 

Das Feld ist wieder geschlossen, doch durch die Tempoverschärfung fallen die ersten Fahrer zurück.

16:42 

Fünf Kilometer vor dem Ziel formieren sich die verschiedenen Mannschaften. Es sind allerdings nicht nur die Sprinterteams, die vorne fahren. Campenaerts lanciert seinen Teamkollegen Benoot (LTS). Pöstlberger (BOH) ist aufmerksam. Noch vier Kilometer.

16:39 

Sechs Kilometer vor dem Ziel ist es auch um Machado geschehen. Das Feld ist geschlossen. Die Straße führt schon leicht bergan.

16:37 

Machado versucht sich nochmal alleine von seinen Fluchtbegleitern zu lösen.

16:36 

Noch acht Kilometer. Das Feld hat die Spitzengruppe nun im Blick.

16:33

Noch 10 Kilometer für Machado, Cubero und Saez. Ihr Vorsprung reduziert sich auf 35 Sekunden.

16:29

Auf abschüssiger Straße bewegt sich das Rennen im Moment sehr schnell. Noch 13 Kilometer sind zu fahren und die Spitze hat nur noch 40 Sekunden Vorsprung.

16:27 

Ergebnismeldung: In der Niederlande hat bei der Boels Ladies Tour Chantal Blaak die heutige Etappe gewonnen. Bei den Brüssel Cycling Classics hat sich Pascal Ackermann den Sieg gesichert.

16:24

Noch 20 Kilometer bis zum Ziel. Die Verpflegung ist damit ab jetzt verboten. Bei Temperaturen in Südspanien von bis zu 40°C ist es wichtig hydriert zu bleiben.

16:17

23 Kilometer vor dem Ziel bleibt der Rückstand des Feldes bei 2:30 Minuten. Das wird gegen Ende der Etappe wieder relativ knapp.

16:11 

Im Feld arbeiten inzwischen ausschließlich die Sprinterteams Quick-Step, Bora-Hansgrohe, Trek-Segafredo und Cofidis.

16:07 

Das Rennen ist heute wieder relativ schnell unterwegs. Die Zielankunft dürfte ein paar Minuten früher stattfinden als geplant. Der mittlere Schnitt wurd in dieser Vuelta-Edition fast nie eingehalten.

16:02

Die zehn-Kilometer-Regel lässt sich heute perfekt anwenden: Alle zehn Kilometer knabbert das Hauptfeld eine Minute vom Vorsprung der Ausreißer weg. 33 Kilometer vor dem Ziel sind es nur noch 2:50 Minuten.

15:48

Der Vorsprung der Spitze hat sich 44 Kilometer vor dem Ziel auf 4:30 Minuten reduziert.

15:41 

Peter Sagan fährt ins Feld zurück, dass sich gerade über eine unkategorisierte Welle kämpft. In Spanien sind die Flachetappen nie wirklich flach.

15:36

Peter Sagan hat einen Hinterraddefekt. Das Tempo ist aber niedrig genug, um ganz entspannt in der Wagenkolonne nach vorne fahren zu können.

15:31

Die einzige Bergwertung des Tages sicherte sich Saez. Im Bergklassement bleibt damit alles beim Alten: Luis Angel Maté (COF) behält sein Bergtrikot. Die Sprintwertung des Tages gewann Cubero.

15:26

Was bisher geschah: Tiago Machado (Katusha-Alpecin), Jorge Cubero (Burgos-BH) und Hector Saez (Euskadi-Murias) haben sich direkt nach dem scharfen Start abgesetzt und einen maximalen Vorsprung von elf Minuten herausgefahren. Die Arbeit von Groupama-FDJ, Quick-Step, Bora-Hansgrohe und Cofids hat den Vorsprung 60 Kilometer vor dem Ziel auf 6:19 Minuten reduziert.

INFO 

Nach dem mittleren geplanten Schnitt ist der Zieleinlauf um 17:10 Uhr geplant. Im Ticker steigt Felix Schönbach ab 15:30 Uhr ein.

INFO 

Die Sprinter, die mit solchen Bedingungen gut zurechtkommen sind Peter Sagan (BOH), Giacomo Nizzolo (TFS) uns mit Abstrichen Nacer Bouhanni (COF). Aber auch sprintstarke Puncheure wie Michal Kwiatkowski (SKY) und Alejandro Valverde (MOV) werden mitmischen können.

INFO 

Die 195 Kilometer von 'Linares' nach 'Almadén' sind bis auf eine Bergwertung flach. Der 'Alto de Espanares' (3. Kategorie: 10,3 Kilometer; 3,4%) liegt 110 Kilometer vor dem Ziel und wird die Fahrer vor keinerlei Probleme stellen. Die Sprintwertung des Tages wird bei Kilometer 123 ausgefahren. Im Etappenfinale müssen die Fahrer eine leicht ansteigende Straße absolvieren. Die letzten 600 Meter haben dabei eine Steigung von knapp 6%. Das ist keine Ankunft für die reinen Sprinter.