Wie die niederländische Zeitung "AD" nun behauptet, sei die Trennung die letzte Konsequenz eines monatelangen Konflikts zwischen Hirschi und dem Management gewesen.
Wie "AD" weiter schrieb, habe die Teamleitung das Vertrauen in den 22-jährigen Schweizer verloren und ihn als “Risiko“ sowohl für den Ruf des Teams als auch für die Sponsoren betrachtet. Hirschi sei weder transparent gewesen, noch hätte er die vom Team angeforderten Informationen zu bestimmten Fragen geliefert, so die Zeitung. Worum genau es sich dabei gehandelt habe, sei unbekannt.
Hirschi und sein Manager Fabian Cancellara selbst wollten sich auf Anfrage von AD nicht dazu äußern. Cancellara wurde mit den Worten zitiert: “Wie zuvor vom Team und von uns mitgeteilt, wird zu diesem Thema kein weiterer Kommentar abgegeben. Marc ist sehr glücklich und wir freuen uns auf eine glänzende Zukunft.“
Radsport
UAE rüstet auf: Hirschi wird Teamkollege von Pogacar
09/01/2021 AM 12:55
Hirschis UAE-Debüt war ursprünglich für die am Sonntag beginnende UAE-Tour geplant. Allerdings steht der Berner nicht im Aufgebot für das erste WorldTour-Rennen der Saison. Wie cyclingnees meldete, wird der Fleche-Wallonne-Gewinner stattdessen am 27. und 28. Februar bei den französischen Eintagesrennen Faun-Adreche Classic und Domre Cassic. Danach stehen in seinem Plan die Fernfahrt Paris - Nizza, ehe es nach Italien zur Strade Bianche und Mailand - Sanremo geht.
Direkt zu radsport-news.com
Das könnte Dich auch interessieren: Pogacar mit Doppelstart - Hirschi im Tour-Aufgebot

Die Strecke der Tour 2021: Ventoux im Doppelpack und zwei Zeitfahren

Radsport
Bergspezialist: Bora-hansgrohe holt Giro-Zweiten von 2020
VOR 19 STUNDEN
Burgos-Rundfahrt
Vuelta a Burgos: Ineos-Trio in Massensturz verwickelt
VOR 21 STUNDEN