SID

Erster Karriere-Sieg für Julia Taubitz, Nathalie Geisenberger knapp geschlagen

Mit Video | Erster Karriere-Sieg für Taubitz, Geisenberger geschlagen
Von SID

08/12/2018 um 21:57Aktualisiert 09/12/2018 um 00:02

Rodel-Nachwuchshoffnung Julia Taubitz hat in Calgary ihren ersten Weltcup-Erfolg eingefahren und den Siegeszug der deutschen Rodlerinnen fortgesetzt. Die 22-Jährige setzte sich nach drei zweiten Plätzen in Folge erstmals gegen Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (+0,104 Sekunden) durch, die im bisherigen Saisonverlauf noch ungeschlagen gewesen war.

Platz drei ging an die Kanadierin Kimberley McRae. Eine überglückliche Taubitz sagte nach dem Rennen:

"Saugeil. Dass das hier passiert, hätte ich nie gedacht."

Video - Weltcup Calgary: Erster Karriere-Sieg für Taubitz (2. Lauf)

01:37

Die unterlegene Geisenberger zollte ihrer Mannschaftskollegin Respekt. Geisenberger sagte:

"Sie ist so oft Zweite geworden, da hat sie es sich verdient."

Deutsche Teamstaffel siegreich

In der abschließenden Teamstaffel durfte Taubitz erneut jubeln. Gemeinsam mit dem zweimaligen Einer-Olympiasieger Felix Loch sowie den Doppelsitzer-Olympiasiegern Tobias Wendl und Tobias Arlt bescherte sie dem deutschen Team den Sieg vor den USA (+0,269) und Österreich (+0,370).

Hüfner und Eitbeger patzten

Die beiden übrigen Athletinnen aus dem deutschen Quartett büßten bereits im ersten Durchgang alle Chancen ein. Weltmeisterin Tatjana Hüfnerund die Olympia-Zweite Dajana Eitberger patzten auf der selektiven Olympiabahn von 1988 schwer und fielen weit zurück. Hüfner reihte sich zunächst auf Rang 14 ein und wurde nach einer Aufholjagd am Ende immerhin noch Siebte. Eitberger stürzte im zweiten Lauf.

Im Gesamtweltcup verteidigte Geisenberger ihre Führung und liegt mit 385 Punkten nun 30 Zähler vor Taubitz.

Video - Lustiger Jubeltanz beim ersten Saisonsieg von Wendl/Artl

01:51
0
0