Der 26-Jährige, der zu den besten Schwimmern des Landes zählt, werde bei der Eröffnungszeremonie nicht "unter einer Flagge einlaufen, die durchtränkt ist von dem Blut meiner Leute".
Auch zwei myanmarische Fußballteams schlossen sich dem Protest an. Shan United FC zog seine Teilnahme an der asiatischen Champions League zurück, Hantharwady United FC tritt nicht mehr beim AFC Cup an, dem Pendant zur Europa League. Der asiatische Verband AFC teilte mit, dass er "die Herausforderungen und die gegenwärtige Komplexität", die durch die Situation in Myanmar verursacht werden, anerkennt.
In Myanmar hatte die Machtübernahme durch das Militär im Februar landesweite Proteste hervorgerufen, gegen die gewaltsam vorgegangen wird. "Ich wollte den Menschen in Myanmar zeigen, dass Athleten sich der zivilen Widerstandsbewegung anschließen können", sagte Win Htet Oo der Nachrichtenagentur "AFP".
Olympia Tokio 2020
Olympia in Tokio: Zeitplan, Kalender, Highlights der Sommerspiele
28/01/2021 AM 08:58
Der Schwimmer hatte bei den Südostasienspielen 2019 die für Tokio notwendige 50-Meter-Freistil-Zeit erreicht, laut eines IOC-Sprechers habe Win Htet Oo noch keinen Platz für Olympia (23. Juli bis 8. August), der nach dem Qualifikationssystem des Weltverbands FINA vergeben wird.
Das könnte Dich auch interessieren: QUIZ: Kennst Du alle Olympiastädte der Geschichte?
(SID)

Köhler über Ziele, Medaillen und Franziska van Almsick

Olympia - Schwimmen
Dopingvorwürfe: US-Star attackiert Russen - der schießt zurück
VOR 6 STUNDEN
Olympia - Schwimmen
Nächstes Gold für McKeon: Das Finale der Frauen über 100 m Freistil
VOR 7 STUNDEN