Die Saison habe ihm "extrem viel Spaß gemacht".
In der Gesamtwertung, die zum dritten Mal nach 2016 und 2020 der Norweger Henrik Kristoffersen gewann, fiel er von Rang drei auf Platz fünf zurück.
Ein Sieg und zwei dritte Plätze - "darauf kann man aufbauen", meinte Straßer, es gebe aber auch noch Baustellen. "Was mir am meisten Freude bereitet: die Konstanz." Allerdings blieb er auch in vier von zehn Rennen ohne Weltcup-Punkte.
Courchevel
Straßer enttäuscht beim Saisonfinale - Norwegen feiert Doppelsieg
UPDATE 20/03/2022 UM 13:20 UHR
Von Tagessieger Atle Lie McGrath trennten Straßer 2,05 Sekunden, Kristoffersen lag als Zweiter 0,37 Sekunden hinter seinem Landsmann. Platz drei belegte der Österreicher Manuel Feller (0,77), der 90 Punkte hinter Kristoffersen Zweiter in der Disziplin-Wertung wurde.
Das könnte Dich auch interessieren: Trotz großen Vorsprungs: Shiffrin verspielt Kristallkugel
(SID)

Blitzsauberer zweiter Lauf: Brignone holt Sieg zum Saisonabschluss

Courchevel
Worley schnappt Hector Riesenslalom-Kugel weg - Shiffrin vergibt Sieg
UPDATE 20/03/2022 UM 11:57 UHR
Courchevel
Straßer enttäuscht beim Saisonfinale - Norwegen feiert Doppelsieg
UPDATE 20/03/2022 UM 13:20 UHR