29.12.15 - 10:30
Beendet
Lienz
Slalom - Frauen • Finale
Spielbeginn

Slalom - Damen

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
INFO

Und das war das letzte Weltcuprennen im Jahr 2015. Am 3. Januar geht es nicht wie geplant in Zagreb weiter, sondern stattdessen werden die Slaloms in Santa Caterina ausgetragen. Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch. Auf Wiedersehen!

INFO

Frida Hansdotter siegt also beim Weltcup-Slalom in Lienz knapp vor Wendy Holdener und Petra Vlhova. Carmen Thalmann verpasst als Vierte knapp das Podium. Maren Wiesler und Lena Dürr belegen zeitgleich Rang 17.

14:24

Frida Hansdotter heißt die Siegerin beim Weltcup-Slalom in Lienz. Oben fährt die Schwedin blitzsauber, bei der Einfahrt in den Zielhang nimmt sie etwas viel Tempo heraus. Aber es reicht. Um sieben Hundertstel bleibt sie vor Holdener.

14:22

Wunderschöne Fahrt von Wendy Holdener im oberen Abschnitt, wo die Schweizerin den Vorsprung auf Vlhova noch einmal ausbaut. Im Zielhang steht sie etwas lange auf der Kante, verliert an Schwung. Aber es reicht. Bestzeit für Holdener!

14:20

Michaela Kirchgasser hebt es beim ersten Übergang aus. Die ehemalige WM-Zweite kann nicht mehr korrigieren und verpasst ein Tor.

14:19

Auf dem Kurs ihres Trainers läuft es auch für Sarka Strachova nicht ideal. Die Tschechin rutscht im Mittelabschnitt fast weg und muss viel Tempo herausnehmen. Dennoch ist sie zumindest Dritte.

14:16

Kein guter zweiter Durchgang von Nastasia Noens. Die Französin fährt viel zu hart, gibt die Skier überhaupt nicht frei. Im Ziel wirkt sie ratlos, ist ohne großen Fehler weit zurückgefallen.

14:14

Klasse Leistung von Petra Vlhova. Die Siegerin von Are fährt im oberen Abschnitt sehr eng an die Tore heran. Im Zielhang hebt es die Slowakin aus, aber sie löst das glänzend, muss kaum Tempo herausnehmen. Bestzeit für Vlhova!

14:12

Michelle Gisin wird beim ersten Übergang ausgehoben, kann sich nur durch einen Quersteller im Rennen halten. Aber die Schweizerin steckt nicht zurück sondern attackiert weiter. Als vorerst Dritte erzielt sie ein gutes Ergebnis.

14:10

Veronika Velez Zuzulova bleibt im drehenden Steilhang kurz auf dem Innenski hängen, und es staucht die Slowakin heftig zusammen. Dort verliert sie wertvolle Zehntel auf Thalmann und ist zunächst Zweite.

14:07

Katharina Truppe jubelt. Die Österreicherin startet sehr engagiert, wird beim ersten Übergang aber ausgehoben und muss querstellen. Aber sie lässt sich durch den Fehler nicht aus dem Rhythmus bringen sondern attackiert weiter. Truppe ist gute Dritte und damit in den Top 10!

14:05

Ganz starke Fahrt der Lokalmatadorin. Auf ihrem Haushang hat Carmen Thalmann nicht den Hauch eines Problems, fährt sehr rund und dabei wie auf Schienen. Die Österreicherin geht klar an die Spitze. Das kann noch Richtung Top fünf gehen.

14:03

Das war ein völlig misslungener Lauf von Chiara Costazza. Schon oben hat die Italienerin riesige Probleme, bleibt gerade noch so im Rennen. Dann reiht sich Fehler an Fehler, und fast folgerichtig scheidet sie kurz vor dem Ziel aus.

14:01

Führungswechsel: Sehr saubere Fahrt von Irene Curtoni. Bei der Einfahrt in den Zielhang holt die Italienerin beim Schwung etwas aus, weicht dadurch geschickt den kleinen Schlägen aus. Bestzeit für die Italienerin.

13:59

Auch Anna Swenn-Larsson muss im Zielhang viel Tempo herausnehmen. Die Schwedin gerät in Rücklage und bleibt gerade noch so im Rennen. Zunächst ist sie Zehnte.

13:57

Schade für Lena Dürr. Die ersten zwei Drittel gelingen der Deutschen sehr gut. Und dann wird sie im Zielhang ausgehoben und muss ganz stark querstellen. Da verliert sie viel Zeit. Dürr ist zeitgleich mit Wiesler Siebte.

13:55

Eva-Maria Brem ist beim ersten Übergang viel zu direkt dran und muss zweimal stark querstellen. Auch im Zielhang nimmt die Riesenslalom-Spezialistin viel Tempo heraus. Brem fällt deutlich zurück.

13:52

Beim ersten Übergang wird Maria Pietilä-Holmner etwas weit nach unten abgetragen, muss leicht querstellen. Im Zielhang lehnt sich die Schwedin einmal sehr weit auf den Innenski. Um wenige Hundertstel verpasst sie die Zeit von Gagnon.

13:51

Führungswechsel! Obwohl Marie-Michèle Gagnon im Zielhang ausgehoben wird und deutlich von der Ideallinie abkommt, versucht die Kanadierin, die Skier laufen zu lassen. Und das zahlt sich aus. Die Kanadierin geht klar an die Spitze.

13:49

Emelie Wikström kann da nicht mithalten. Die Schwedin nimmt eine sehr enge Linie, fährt aber sehr hart und muss sich jeden Schwung erkämpfen. Die Schwedin wird deutlich durchgereicht.

13:48

Solide Fahrt von Resi Stiegler. Im Zielhang kann man etwas mehr Risiko nehmen. Aber die US-Amerikanerin erreicht ohne Fehler das Ziel und ist zumindest Dritte.

13:46

Lisa-Marie Zeller startet sehr schwungvoll. Aber beim Übergang in den Steilhang nimmt die junge Österreicherin viel Tempo heraus. In der Folge stellt sie weitere Male quer und wird durchgereicht.

13:45

Riesiger Fehler von Denise Feierabend nach der ersten Vertikalen. Die Schweizerin muss komplett querstellen. Da ist die Zeit weg.

13:43

Das war knapp. Bernadette Schild fährt im Soberen Abschnitt etwas zu verhalten, im Steilhang findet die Österreicherin besser in den Rhythmus. Um wenige Hundertstel verpasst sie die Spitze.

13:41

Guter Beginn von Anne-Sophie Barthet. Aber dann kommt die Französin im Zielhang weit von der Ideallinie ab und überdreht leicht mit dem Oberkörper. Dennoch ist Barthet immerhin Zweite.

13:39

Adeline Baud Mugnier wird bei der Einfahrt in den Mittelabschnitt ausgehoben. Die Französin kommt aus dem Rhythmus und verpasst schließlich ein Tor.

13:38

Sehr schöne und runde Fahrt von Manuela Mölgg. Bei der Einfahrt in den Zielhang nimmt die Italienerin etwas viel Tempo heraus, aber sie kommt ohne Fehler durch und geht klar an die Spitze.

13:37

Ana Bucik mit einer sehr sauberen Fahrt. Oben fehlt der Slowenin etwas die Dynamik von Wiesler, aber dafür baut sie auch keinen Fehler ein. Im Ziel ist sie zeitgleich mit der Deutschen.

13:36

Katharina Gallhuber gerät zweimal gefährlich in Rücklage. Die Österreicherin bleibt im Rennen, fällt aber hinter Wiesler zurück.

13:34

Blitzsaubere Fahrt von Maren Wiesler im oberen Abschnitt. Die Deutsche gibt den Ski wunderschön frei, baut ihren Vorsprung deutlich aus. Im Zielhang rutscht sie fast auf dem Innenski weg, löst das aber noch glänzend und führt klar.

13:34

Frühes Aus für Christina Geiger. Sie fädelt schon am dritten Tor ein.

13:31

Taina Barioz eröffnet den zweiten Durchgang. Die Französin fährt teilweise Weite Wege um die Tore, riskiert nicht das letzte. Aber sie kommt ins Ziel und sichert sich Weltcuppunkte.

INFO

Taina Barioz aus Frankreich wird das Finale eröffnen. Danach folgen in dieser Reihenfolge Christina Geiger, Maren Wiesler und Katharina Gallhuber. Die Top 30 trennen insgesamt 2,42 Sekunden, da ist also noch einiges an Veränderungen möglich.

INFO

Sebastian Würz begrüßt Sie zum entscheidenden zweiten Durchgang in Lienz. Es führt zur Halbzeit die Schwedin Frida Hansdotter vor Wendy Holdener aus der Schweiz und der Österreicherin Michaela Kirchgasser. Insgesamt haben sieben Österreicherinnen und jeweils drei Deutsche und Schweizerinnen das Finale erreicht.

INFO

Frida Hansdotter führt also nach dem ersten Durchgang vor Wendy Holdener und Michaela Kirchgasser, Lena Dürr ist als derzeit 14. sicher im Finale dabei. Maren Wiesler und Christina Geiger müssen noch etwas zittern. Ich melde mich um 13:30 Uhr mit dem zweiten Lauf zurück. Hier geht es jetzt weiter mit der Abfahrt in Santa Caterina.

11:27

Julia Grünwald fädelt beim ersten Übergang ein und scheidet aus.

11:24

Maren Wiesler mit riesigem Fehler vor der ersten Zwischenzeit. Die Deutsche kommt weit von der Ideallinie ab und muss stark querstellen. Dafür hält sich der Rückstand noch in Grenzen. Als derzeit 25. kann sie noch auf das Finale hoffen.

11:19

Katharina Huber leider mit dem genauen Gegenteil zu ihrer Landsfrau und Namensvetterin. Im Gegensatz zu Truppe riskiert sie gar nichts, fährt nur sauber ins Ziel. Da summiert sich auch ohne Fehler der Rückstand.

11:17

Ganz starke Fahrt von Katharina Truppe. Die 19-Jährige riskiert viel, wählt den direktesten Weg um die Tore ohne querstellen zu müssen. Im Zielhang hat die Österreicherin leichte Probleme, riskiert aber weiter und ist Neunte.

11:15

Christina Geiger kann nicht an ihren starken elften Platz von Are anknüpfen. Die Oberstdorferin fährt viel zu vorsichtig, lässt die Skier nicht genug laufen. Geiger ist nur 24. Das wird eng mit dem Finale.

11:13

Nach gutem Start kommt Anne-Sophie Barthet bei der Einfahrt in den Zielhang aus dem Rhythmus. Die Französin muss weite Wege fahren und verliert viel Zeit.

11:12

Charlotte Chable fädelt beim zweiten Übergang ein und scheidet aus.

11:11

Denise Feierabend kann da nicht mithalten. Die Schweizerin ist bei mehreren Schwüngen zu spät dran, muss querstellen. Zunächst ist sie 19.

11:10

Sehr saubere Fahrt von Irene Curtoni. Die Italienerin gibt den Ski oben schön frei, stellt im Steilhang clever um. Da verliert sie deutlich weniger als alle Fahrerinnen vor und ist Elfte.

11:08

Mit Adelina Baud Mugnier folgt nun wieder eine Französin. Sie startet mit viel Risiko und ist oben noch recht deutlich vorbei. Aber im Zielhang läuft ihr mehrere Male der Außenski weg, den sie wieder heranziehen muss. Das kostet Zeit.

11:05

Vor allem nach der zweiten Zwischenzeit verlieren alle Fahrerinnen sehr viel, was nicht nur an der Piste liegt. Auch Manuela Mölgg riskiert dort nicht genug, ist darauf bemüht, die Linie zu halten. Die Südtirolerin liegt weit zurück.

11:04

Emelie Wikström fährt eine Spur zu hart. Der letzte Zug nach vorne fehlt bei der Schwedin, es staubt bei mehreren Schwüngen kräftig auf. Sie reiht sich im hinteren Mittelfeld ein.

11:02

Auch Bernadette Schild riskiert nach den Ausfällen zuletzt nicht genug. Auch ohne großen Fehler ist die Schwester von Marlies deutlich zurück.

11:01

Das war ein völlig verkorkster Lauf von Laurie Mougel. Die Französin sitzt mit dem Oberkörper viel zu weit hinten, wird mehrmals ausgehoben und von der Ideallinie weit abgetragen. Da wird es eng mit dem Finale.

10:59

Lena Dürr startet sehr stark, hat oben die beste Zwischenzeit seit langem einer Läuferin. Aber unten riskiert die Germeringerin etwas zu wenig. Nach ihren vielen Ausfällen fährt sie dort auf Ankommen und ist zunächst Zwölfte.

10:56

Anna Swnn-Larsson ist beim Übergang in den Mittelabschnitt etwas spät dran und muss Tempo herausnehmen. Im Zielhang nimmt die Schwedin etwas weite Wege um die Tore und ist zunächst Elfte.

10:55

Weiter geht's mit Eva-Maria Brem. Typisch für eine Riesenslalomfahrerin lehnt sich die Österreicherin oben weit auf den Innenski, muss deswegen vor den Toren leicht andriften. Im Zielhang läuft es für Brem besser. Derzeit ist die Elfte.

10:52

Shootingstar Petra Vlhova staucht es bei mehreren Schwüngen kräftig zusammen. Da sind jetzt auch schon einige kleine Rippen auf der Piste, die es nicht besser machen. Den Zielhang bewältigt Vlhova sehr stark und ist zunächst Sechste.

10:51

Resi Stiegler nimmt im Steilhang viel zu viel Tempo heraus. Die US-Amerikanerin gibt den Ski überhaupt nicht frei, stellt vor mehreren Schwüngen quer. Da fällt sie weit zurück.

10:49

Marie-Michèle Gagnon kommt gleich zweimal stark auf den Innenski. Die Kanadierin muss querstellen und verliert viel Tempo. Das wird keine Top-Platzierung nach dem ersten Lauf für Gagnon.

10:47

Chiara Costazza fährt im oberen Abschnitt sehr hart. Es staubt teilweise kräftig auf. Und das zieht sich bis ins Ziel durch. Da summiert sich der Rückstand bei der Italienerin.

10:46

Michelle Gisin lehnt sich oben etwas weit auf den Innenski, kommt von der Ideallinie ab und muss den Schwung im Anschluss stark andriften. Den Steilhang bewältigt die junge Schweizerin besser und ist immerhin Sechste.

10:44

Nach ihren Ausfällen zuletzt fährt Carmen Thalmann auf Sicherheit. Die Österreicherin riskiert nichts, fährt vorsichtig ins Ziel. Da ist der Rückstand schon recht beträchtlich.

10:43

Nach bis dahin gutem Lauf verpasst Erin Mielzynski im Zielhang ein Tor. Die Kanadierin steigt zwar zurück, aber die Zeit ist natürlich weg.

10:41

Michaela Kirchgasser wählt die Einfahrt in den Mittelabschnitt sehr direkt. Und das zahlt sich aus. Kirchgasser macht dort Zeit auf die Konkurrenz gut. Im Zielhang stellt die ehemalige WM-Zweite die Skier etwas zu lange quer. Als Dritte hat sie aber eine gute Ausgangsposition.

10:40

Nastasia Noens beginnt gut, sitzt im Steilhang aber mit dem Oberkörper sehr weit hinten. Da drückt die Französin die Kanten heftig in den Schnee und verliert wertvolle Zehntel.

10:38

Starker Beginn von Frida Hansdotter. Die Einfahrt in den Steilhang nimmt die zweimalige Weltcupsiegerin sehr sicher, nimmt aber etwas Tempo heraus. Aber es reicht. Hansdotter geht knapp vor Holdener an die Spitze.

10:36

Maria Pietilä-Holmner wählt eine sehr enge Linie, fährt dicht an die Stangen heran. Aber das geht auf Kosten des Tempos. Die Schwedin gibt den Ski nicht genug frei und ist deutlich Letzte.

10:35

Nach starkem Beginn rutscht Wendy Holdener im Zielhang fast auf dem Innenski weg. Aber die Schweizerin kann das glänzend korrigieren, schlüpft noch ums nächste Tor und nimmt viel Tempo mit. Bestzeit für die Schweizerin!

10:33

Sarka Strachova investiert unten mehr in die Linie als Velez-Zuzulova. Und das zahlt sich aus. Die Ex-Weltmeisterin muss nicht querstellen, nimmt mehr Tempo mit in den Zielhang. Die Tschechin geht an die Spitze.

10:32

Nina Löseth fädelt schon am zweiten Tor ein. Das ist das Aus für die Norwegerin.

10:31

Veronika Velez-Zuzulova startet sehr zügig, gibt die Skier oben schön frei. Im steileren und drehenderen unteren Abschnitt fährt die Slowakin etwas zu direkt auf die Tore zu. Aber große Fehler sind nicht zu sehen. 53,84 Sekunden ihre Zeit.

INFO

Nach dem Ausfall von Mikaela Shiffrin ist das Feld im Damenslalom offener denn je. Besonders die Slowakinnen Veronika Velez-Zuzulova und Petra Vlhova sind heute sicher zu beachten, hinzu kommt die Tschechin Sarka Strachova. Für Frida Hansdotter aus Schweden ist der Hang vielleicht eine Spur zu flach. Aber unterschätzen sollte man sie natürlich nie.