Bei ihrem fünften Saisonsieg triumphierte Vlhova in 1:47,56 Minuten vor Wendy Holdener aus der Schweiz (+0,24) und der Österreicherin Katharina Truppe (+0,89).

Vlhova profitierte allerdings von einem Sturz der Führenden Anna Swenn Larsson aus Schweden kurz vor dem Ziel. Auch die DSV-Athletinnen Marina Wallner und Jessica Hilzinger schieden aus.

Kranjska Gora
"Es geht mir auf den Keks": Kritik von ÖSV-Coach nach Riesenslalom-Pleite
16/02/2020 AM 18:15

Dürr hadert mit Leistung

Ackermann hatte 3,98 Sekunden Rückstand. Dürr hatte schon nach dem ersten Lauf gehadert: "Ich habe gut angefangen, aber im Steilhang hätte ich mehr attackieren, aktiver sein müssen und nicht zurückziehen dürfen."

Den Riesenslalom hatte die Neuseeländerin Alice Robinson vor Weltmeisterin Vlhova für sich entschieden. Für die erst 18-jährige Robinson war es der zweite Triumph im Weltcup nach ihrem Riesenslalom-Coup beim Saisonauftakt in Sölden.

Rebensburg fehlte nach ihrem folgenschweren Sturz am vergangenen Wochenende in Garmisch-Partenkirchen, bei dem sie sich eine Tibiakopfimpressionsfraktur mit Innenbandüberdehnung im linken Knie zugezogen hatte. Die vagen Hoffnungen auf ein Comeback noch in diesem Winter dämpfte die 30-Jährige. Dies werde "definitiv eng und schwierig", sagte Rebensburg im ZDF.

(SID)

"Sie legt schon wieder los!": Suter siegt auf eisiger Piste

Kranjska Gora
Wilder Ritt von Robinson: Teenager deklassiert die Konkurrenz
15/02/2020 AM 14:11
Kranjska Gora
Robinson siegt mit Husarenritt in Kranjska Gora
15/02/2020 AM 13:05