Die Entscheidung sei mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) abgestimmt, teilte die FIS mit.
Spätestens im Jahr vor Olympischen Winterspielen finden für gewöhnlich zahlreiche Weltcup-Wettbewerbe oder internationale Meisterschaften an den jeweiligen Schauplätzen statt, um sie auf ihre Tauglichkeit zu testen. Diese fallen nun vor allem wegen der 14-tägigen Quarantäne aus, in die sich die Sportler bei der Einreise nach China zunächst hätten begeben müssen.
Nach der Absage der Generalproben wird Olympia damit zu einer Art "Blindflug" für die internationalen Teilnehmer.
St.Moritz
Kein Start in St. Moritz: Shiffrin verlängert ihre Weltcuppause
01/12/2020 AM 15:39
Betroffen von der Absage sind die Weltmeisterschaften der Snowboarder und Ski-Freestyler (18. bis 28. Februar 2021) und zahlreiche Weltcup-Wettbewerbe: Betroffen sind die Skispringer (10. bis 14.), denen außerdem ein Continental Cup gestrichen wurde (27./28. Januar), sowie die Nordischen Kombinierer (12. bis 14. Februar), die Skirennläuferinnen (27./28. Februar) und die Langläufer (19. bis 21. Februar). Für alle Wettbewerbe sollen Ersatzorte gefunden werden, teilte die FIS mit.
Das könnte Dich auch interessieren: DSV mit Mini-Aufgebot zu Weltcup-Rennen
(SID)

Schmid zeigt keine Nerven: "Die Fahrt ist fehlerfrei"

Ski Alpin
Gute Nachricht für Dreßen: Keine neue OP
01/12/2020 AM 12:51
Lech
Starker Schmid rast aufs Podium - Pinturault schreibt Geschichte
27/11/2020 AM 18:16