Nach dem 1. Lauf hatte Linus Straßer noch 0,96 Sekunden Rückstand auf den Führenden Clement Noel aus Frankreich.
Mit der fünftbesten Laufzeit setzte sich Straßer im 2. Lauf zunächst an die Spitze. Nach und nach fiel die Konkurrenz hinter den Münchner zurück. Auch Noel konnte seinen Vorsprung aus dem ersten Lauf nicht nach unten bringen. Der Franzose wurde am Ende Siebter.
"Es ist ein bisschen surreal", sagte der überwältige Straßer, der im "ZDF" bekannte, ihm hätten die Zuschauer gefehlt. Zudem habe er sich vor dem Rennen "nicht gut gefühlt, irgendwie ist mir das Feuer abgegangen".
Zagreb
Vlhova siegt am Bärenberg, Dürr löst WM-Ticket
03/01/2021 AM 16:02
Allerdings sei es im Sport manchmal so, "wenn man es unbedingt will, dann passiert es nicht, und wenn man es passieren lässt, dann passiert es auch", ergänzte er scheinbar verwundert ob seiner Großtat.

"Mit Tränen in den Augen!" So holte Straßer seinen ersten Slalom-Sieg

Erster deutscher Slalom-Sieg seit November 2017

Mit Sebastian Holzmann fuhr ein zweiter DSV-Athlet in die Punkte. Der 27-Jährige wurde beim ersten Slalom des neuen Jahres 17.
Der Sieg war der erste in einem Slalom für einen deutschen Skirennläufer seit dem Erfolg von Felix Neureuther im November 2017 im finnischen Levi.

"Noch nicht realisiert": Straßer staunt nach Coup in Zagreb

Straßer seinerseits hatte im Januar 2017 schon einmal ein Weltcup-Rennen gewonnen, allerdings war der Wettbewerb damals in Stockholm ein City Event, ein Slalom ausgetragen im Parallel-Modus.
Straßers beste Platzierung in einem Spezialslalom war seit Schladming 2015 ein fünfter Rang.
Das könnte Dich auch interessieren: Hundertstelkrimi in Bormio: Österreich kann endlich jubeln
(mit SID)

Erster Slalom-Sieg: So gewann Straßer den Weltcup von Zagreb

Bormio
Hundertstelkrimi in Bormio: Österreich kann endlich jubeln
30/12/2020 AM 12:39
Semmering
Überraschung am Semmering: Gisin hält Shiffrin in Schach
29/12/2020 AM 18:47