Der 24 Jahre alte Alexander Bolschunow war erst am Freitag von der Disziplinarkammer des Weltverbandes FIS wegen unsportlichen Verhaltens zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, nachdem er Ende Januar bei der Staffel in Lahti den Finnen Jona Mäki mit einem Bodycheck niedergestreckt hatte. Bolschunow hatte Absicht bestritten.
Bester der chancenlosen deutschen Läufer war Lucas Bögl auf Platz 29 mit 4:10 Minuten Rückstand. Jonas Dobler (36.), Friedrich Moch (38.) und Florian Notz (48.) lagen noch deutlich weiter zurück.
Das könnte Dich auch interessieren: Trotz Sturz: Johaug holt Skiathlon-Gold - Hennig mit Wachs-Desaster
Val di Fassa
Weidle glänzt mit Podium bei Schweizer Abfahrtsshow
27/02/2021 AM 11:28
(SID)

Endlich Weltmeister! Bolschunow hält Norweger-Duo in Schach

WM
Im Skisprung-Lager: Erste Coronafälle bei WM in Oberstdorf
27/02/2021 AM 09:29
WM
"Kann saugute Sprünge zeigen": Deutsche Adler peilen Medaille an
27/02/2021 AM 00:26