Als Brian Ochoiski dann aber im dritten Frame Pink verschoss nahm Ronnie O’Sullivan Fahrt auf. Eine 51 verhalf ihm zum Gewinn seines ersten Frames, bevor er dank einer 113 zum 2:2 ausglich. Auch in den beiden folgenden Frames machte er jeweils ein Break von mehr als 50 Punkten.
Titelverteidiger Mark Selby startete in Milton Keynes mit einem glatten 4:0 gegen Fan Zhengyi. Der Sieg war allerdings nicht so klar, wie das Ergebnis es vermuten lässt. Selby war ganz einfach effektiver. Vor allem in den ersten beiden Frames hatte Fan gute Chancen, aber seine Breaks waren nicht hoch genug. So konnte Selby seine Erfahrung ausspielen. Die Vorentscheidung fiel im dritten Frame: Fan verstellte sich auf Blau und verschoss die nächste Rote. Eine Clearance von 70 Punkten war Selbys Antwort darauf.

O'Sullivan lackiert sich Fingernägel pink - aus ganz besonderem Grund

English Open
English Open 2020: Der Spiel- und Sendeplan
07/10/2020 AM 14:31
Nur eine gute Stunde brauchte Neil Robertson, um gegen Lu Haotian mit 4:0 in die zweite Runde zu stürmen. Nur der erste Frame war umkämpft; der Australier holte ihn auf Schwarz. Dann aber ließ er Breaks von 114, 87 und 86 Punkten folgen. Mark Allen tat sich bei seinem 4:2 über Mark King schwerer. Der Nordire lochte zwar eine Reihe sehenswerter Bälle, gab aber nachher im Eurosport-Interview zu, dass er zuviele unnötige Fehler gemacht habe. Vor allem bei seinen aggressiven Safeties ging manchmal etwas schief. Ein Top-Break von 27 Punkten reichte für King jedoch nicht aus, um daraus Kapital zu schlagen.
Ding Junhui hat den Kopf gerade noch einmal aus der Schlinge gezogen. Der chinesische Superstar lag gegen seinen Landsmann Si Jiahui schon mit 0:3 hinten, gewann dann aber vier Frames in Folge und setzte sich doch noch mit 4:3 durch. Martin Gould, unlängst noch Finalist beim European Masters, patzte dagegen an der ersten Hürde. Gegen Steven Hallworth verlor er mit 1:4. Ebenso erwischte es Stephen Maguire, der Sunny Akani ebenso mit 1:4 unterlag. Auch Lukas Kleckers fand gegen Hossein Vafaei nie ins Spiel und schied prompt mit 0:4 aus.
Zwei positive Corona-Tests gab es am Montag. Mit Stuart Carrington und Andrew Barklam traf es einen Spieler und einen Schiedsrichter. Da Sam Craigie am Sonntag noch Kontakt zu Carrington hatte wurde auch er aus dem Turnier genommen.
Das könnte Dich auch interessieren: Neuer Terminplan veröffentlicht: German Masters weiter in Berlin

"Der Weltmeister ist angekommen": O'Sullivan schlägt mit Century zurück

Snooker
"Durfte ihm ein Guinness holen": O'Sullivan verrät seine Idole
14/05/2021 AM 19:01
Snooker-WM
Murphy hui, O’Sullivan pfui: Gewinner und Verlierer der Snooker-WM
05/05/2021 AM 15:40