Auch für die im Jahr 2020 geplanten Turniere gab es kleinere Änderungen. So werden bei der UK Championship nur die TV-Runden (ab den letzten 64) im Barbican Centre in York gespielt. Die erste Runde wird zuvor als Qualifikation in Milton Keynes stattfinden. Auch die Scottish Open und der World Grand Prix im Dezember sollen nun in der Marshall Arena von Milton Keynes ausgetragen werden.
Das neue Snooker-Jahr beginnt dann wie immer mit dem Masters. Das soll wieder im Alexandra Palace in London stattfinden. Das erste Ranglisten-Turnier des neuen Jahres ist dann das German Masters in Berlin. Wenn alles optimal läuft und die Verhältnisse Ende Januar es erlauben, dann könnte im Tempodrom sogar mit Publikum gespielt werden. Ein volles Haus scheint derzeit zwar nicht möglich, aber der Vorverkauf läuft. Allerdings stehen derzeit ja ohnehin alle Pläne unter Vorbehalt. Wie sich die Pandemie-Situation in einigen Monaten darstellt, ist im Moment ja nicht absehbar.
Im Februar sind dann noch vier weitere Ranking-Events geplant. Es geht also Schlag auf Schlag. Während die Welsh Open in Cardiff ausgetragen werden soll, stehen der Ort für das Gibraltar Open, das Shootout und die Players Championship noch nicht fest. Abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie kann es also gut sein, dass weitere Events nach Milton Keynes verlegt werden, weil dort die Aufrechterhaltung der viel zitierten Blase problemlos möglich ist.
English Open
English Open 2020: Der Spiel- und Sendeplan
07/10/2020 AM 14:31

Snooker: Drei Turniere in China im März möglich

Im März könnten dann nacheinander drei Turniere in China stattfinden. In der Volksrepublik sind internationale Sport-Events bis zum 31. Dezember verboten. Ob dieses Verbot verlängert oder aber 2021 aufgehoben wird, steht noch nicht fest. Vorsichtshalber hat die WST deshalb diesen Zeitraum geblockt, um eventuell doch noch einige Turniere in China spielen zu können. Die Tour Championship beendet dann den März.
Der April steht ganz im Zeichen der Weltmeisterschaft, die zum traditionellen Termin in Sheffield gespielt werden soll. Die Endrunde findet vom 17. April bis zum 3. Mai im Crucible Theatre statt. Vorher wird noch die Qualifikation vom 7. bis zum 14. April im English Institute of Sport gespielt.
Der gesamte Terminplan steht natürlich unter Vorbehalt. Änderungen sind jederzeit möglich. Die WST betont in ihrer Mitteilung auch, dass die COVID-19-Bestimmungen am jeweiligen Austragungsort beachtet werden. Das betrifft nicht nur die Frage, ob und wie viele Zuschauer zugelassen werden. Diese Bestimmungen könnten auch Verschiebungen, Verlegungen oder gar Absagen zur Folge haben.
Auch interessant: Daten und Fakten zum Start der Saison der Home Nations Serie

Die geplanten Termine für den Rest der Saison 2020/21 (ohne Qualifikationen):

  • 12. - 18. Oktober: English Open (Milton Keynes)
  • 26. - 30. Oktober: Championship League (Milton Keynes)
  • 2. - 8. November: Champion of Champions (Milton Keynes)
  • 16. - 22. November: Northern Ireland Open (Milton Keynes)
  • 28. November - 6. Dezember: UK Championship (York)
  • 7. - 13. Dezember: Scottish Open (Milton Keynes)
  • 14. - 20. Dezember: World Grand Prix (Milton Keynes)
  • 10. - 17. Januar: Masters (London)
  • 27. - 31. Januar: German Masters (Berlin)
  • 2. - 7. Februar: Gibraltar Open (Ort offen)
  • 11. - 14. Februar: Shootout (Ort offen)
  • 15. - 21. Februar: Welsh Open (Cardiff)
  • 22. - 28. Februar: Players Championship (Ort offen)
  • 1. - 21. März: eventuelle Events in China
  • 22. - 28. März: Tour Championship (Ort offen)
  • 17. April - 3. Mai: Weltmeisterschaft (Crucible Theatre, Sheffield)
Mit diesem Kalender beweist die WST erneut, dass sie entschlossen und in der Lage ist, trotz aller Widrigkeiten einen geordneten Sportbetrieb aufrecht zu erhalten. Das ist ein Kraftakt. Für die Fans und vor allem die Spieler ist das aber die beste mögliche Nachricht. Die WST setzt damit einmal mehr Standards um die andere Sportarten Snooker beneiden.
Herzliche Grüße
Ihr / Euer Rolf Kalb
Das könnte Dich auch interessieren: Selby holt Titel beim European Masters im Decider

O'Sullivan bestraft Wilsons Fehler eiskalt: Die Highlights des finalen WM-Tages

Snooker
Der König kehrt zurück: Stephen Hendry wagt Comeback
02/09/2020 AM 13:25
Snooker
"Ein paar Käfer essen": O'Sullivan will ins Dschungelcamp
26/08/2020 AM 21:11