Maguire trifft nun auf Barry Hawkins, der Rory McLeod mit 4:2 schlug. Für die größte Überraschung sorgte am dritten Tag der Indian Open David Lilley. Der englische Amateur warf Mark Williams mit 4:3 aus dem Rennen. Williams hatte allerdings schon in der letzten Tagen über Unwohlsein geklagt.
Lilleys Achtelfinal-Gegner ist Robert Milkins, der bei seinem 4:1 über Joe Swail eine 140 schaffte. Auch andere Top-Spieler mussten in der zweiten Hauptrunde zittern. So brauchte Shaun Murphy alle sieben Frames, um sich gegen Michael Georgiou mit 4:3 durchzusetzen. Dabei hatte Murphy schon mit 3:1 geführt. Georgiou aber verkürzte und schaffte anschließend mit einer 82 den Ausgleich. Den siebten Frame dominierte dann aber Murphy mit seinem Matchplay.
Kyren Wilson brauchte nach seinem 1:3-Rückstzand gegen Xiao Guodong ein Riesencomeback, um doch noch mit 4:3 zu gewinnen. Der Shooting-Star der letzten Saison kam selten zu höheren Breaks, punktete in der Schlussphase der Begegnung aber kontinuierlicher. Sein nächster Gegner ist Martin Gould. Der Sieger des German Masters schaltete Jamie Jones mit 4:2 aus.
Indian Open
Shaun Murphy siegt sicher, aber ohne Glanz
06/07/2016 AM 14:07
Einen rabenschwarzen Tag hatte Marco Fu erwischt. Er ging gegen Dominic Dale mit 0:4 unter. Im Achtelfinale fordert Dale nun Peter Ebdon heraus, der sich gegen Duane Jones ebenfalls sicher mit 4:1 durchsetzte.
Snooker
Indian Open: Titelverteidiger White scheitert in der ersten Runde
05/07/2016 AM 16:12
Snooker
Robertson: Sieg der Lockerheit, aber kein Rezept für immer
25/06/2016 AM 17:17