"Mein Hauptziel beim Snooker ist es immer, Spaß zu haben, und das habe ich im Moment nicht", ergänzte Trump. Er wisse nicht, "ob ich anfangen muss, mehr Turniere auszulassen oder sogar das zu tun, was Ronnie (O'Sullivan, Anm. d. Red.) getan hat und eine Saison auszusetzen".
Zudem meinte der Weltranglistendritte: "Ich möchte auf jeden Fall ein paar Tage Urlaub machen, aber im Moment sieht der Kalender für die ersten Monate der nächsten Saison nicht gut aus. Es gibt nicht viele Veranstaltungen, bei denen man spielen kann."
Der neue Event-Kalender für die kommende Saison 2022/23 gefällt auch anderen Snooker-Stars nicht.
Tour Championship
Halbfinals der Extraklasse: Robertson stoppt O'Sullivan, Higgins schlägt Brecel
UPDATE 03/04/2022 UM 07:09 UHR
Die Nummer acht der Weltrangliste, Mark Williams, schrieb bei Twitter: "Ich habe mir gerade den neuen Snooker-Kalender angeschaut und es sieht nicht gut aus. Das meiste ist für die Top-Jungs."

Judd Trump hat keine Erwartungen an Snooker-WM

Für Trump, der in dieser Saison schon das Turnier Champion of Champions sowie das Turkish Masters gewann, erklärte: "Ich denke, das Beste, was ich in den nächsten Wochen tun kann, ist, nichts zu tun und bis zur Weltmeisterschaft im Grunde nicht zu spielen. Vielleicht muss ich meine Gedanken vom Snooker ablenken und einfach in Sheffield auftauchen. Im Moment will ich nicht einmal bei der Weltmeisterschaft spielen, also werde ich weggehen und über die Dinge nachdenken."
Er habe in jedem Fall keine Erwartungen an die WM (ab 16. April live bei Eurosport), meinte der Brite abschließend.
Das könnte Dich auch interessieren: Titel verteidigt! Robertson mit Sensations-Comeback gegen Higgins

"Triumphales Ende": Trump macht Sieg bei Turkish Masters perfekt

Gibraltar Open
Phänomen Milkins: Nur drei Wochen nach dem Tiefpunkt der große Wurf
UPDATE 27/03/2022 UM 16:21 UHR
Turkish Masters
Trumps Sieg in der Türkei - das Wie ist entscheidend
UPDATE 14/03/2022 UM 15:11 UHR