Ronnie O’Sullivan begeisterte die Fans bei seinem 4:0 über den hilflosen Stuart Carrington wieder einmal mit seinem rasanten Spiel. Erst im dritten Frame lochte Carrington seinen ersten Ball. Insgesamt holte er nur 16 Punkte. Nicht einmal eine Stunde brauchte O’Sullivan für seine Show.
Dank einer 90 holte er den ersten Frame und dominierte dann auch den zweiten Durchgang nach Belieben. Erst im dritten Frame bekam Carrington mehr Tischzeit, nutzte seine Chancen aber nicht. O’Sullivan beendete die einseitige Partie mit einer 120.
Judd Trump war im ersten Frame gegen Andrew Pagett die lange Spielpause anzumerken. So ging der Waliser mit 1:0 in Führung. Titelverteidiger Trump steigerte sich danach aber, während Pagett zu wenig aus seinen Chancen machte. So gewann Trump vier Frames in Folge und zog mit einem 4:1 sicher in die nächste Runde ein.
Northern Ireland Open
Spiel- & Sendeplan: Home Nations starten mit Northern Ireland Open
05/10/2021 AM 13:37
Mit einem überzeugenden 4:0 über Barry Pinches startete auch Neil Robertson beim ersten Event der Home Nations Series in dieser Saison. Der Australier brauchte keine 75 Minuten für seinen Triumph. Sein Top-Break war dabei eine 95.

"Riesendusel": Pagett mit verrücktem Fluke gegen Trump

Selby souverän - Lisowski verspielt beinahe 3:0-Führung

Yan Bingtao beendete sein 4:0 über Hossein Vafaei mit zwei Centuries. Auch Mark Selby spielte bei seinem 4:1 über Mark Lloyd am Ende zwei Hunderter-Breaks. Nur eineinhalb Stunden brauchte der Weltmeister für seinen klaren Sieg über den Amateur.
Stephen Maguire verspielte gegen Steven Hallworth zwar eine 2:0-Führung, aber im fast 40 Minuten dauernden fünften Frame fand der Schotte in die Erfolgsspur zurück. Mit einer 75 zum 4:2 beendete Maguire dann das Match.
John Higgins startete in Belfast mit einem 4:2 über Joe O’Connor. Mit einer 97 hatte O'Connor einen rasanten Start hingelegt, aber Higgins spielte in der Folgezeit seine Routine aus. Jack Lisowski zog bei seinem 4:3 über Ashley Hugill den Kopf gerade noch einmal aus der Schlinge. Unter anderem mit einer 137 war Lisowski mit 3:0 in Führung gegangen, ehe bei ihm komplett der Faden riss. Hugill, der nur ein Top-Break von 32 Punkten schaffte, glich so zum 3:3 aus. Mit einer 57 im Decider schaffte es Lisowski dann aber über die Ziellinie.
Das könnte Dich auch interessieren: Trump sauer vor Saisonstart: "Es war Zeitverschwendung"

Tosender Jubel in Belfast: Allen holt sich Sieg mit Maximum Break

Northern Ireland Open
Allen trotz Heim-Coup in Not: "Unsicher, ob ich was vom Preisgeld sehe"
22/10/2021 AM 17:11
Northern Ireland Open
Sternstunde in Belfast: Allen und Higgins zeigen im Finale wahre Größe
18/10/2021 AM 12:21