Snooker
Snooker-WM

Bingham folgt Trump: Ex-Weltmeister bucht Achtelfinalticket

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Ist in Sheffield weiter im Rennen: Stuart Bingham

Fotocredit: Getty Images

VonRolf Kalb
01/08/2020 Am 16:37 | Update 01/08/2020 Am 19:18
@Rolf_Kalb

Stuart Bingham hat die erste Runde bei der Snooker-WM in Sheffield überstanden. Der 44-Jährige behielt im Duell mit WM-Neuling Ashley Carty die Nerven und setzte sich mit 10:7 durch. Dabei hatte Bingham schon deutlich geführt, musste am Schluss aber zittern. Der Weltmeister von 2015 ist damit nach Judd Trump der zweite Spieler, der sich für das Achtelfinale qualifizieren konnte.

  • Extra Time - Der Eurosport-Podcast: JETZT ABONNIEREN!

Stuart Bingham musste unerwartet doch noch zittern, ehe er mit einem 10:7 über Ashley Carty das WM-Achtelfinale erreicht hatte. Der Weltmeister von 2015 hatte nach der ersten Session mit 5:4 geführt und startete grandios in den zweiten Tag: Mit Breaks von 109, 96 (nur Rot und Schwarz), 57 und 58 Punkten zog er auf 9:4 davon.

Snooker-WM

Snooker-WM: Der Spiel- und Sendeplan zum Crucible-Festival

VOR 4 STUNDEN

Der Sieg schien nur noch eine Frage der Zeit. Aber das Interval führte zu einem Bruch im Spiel von Bingham. Stattdessen drehte plötzlich Carty auf. Der WM-Neuling gewann dank Breaks von 83, 51 und 56 Punkten drei Frames in Folge.

Bingham wurde immer nervöser. So vergab er unter anderem eine gute Siegchance, als er im 15. Frame einen leichten grünen Ball verschoss. Im 17. Frame fand er dann aber seine Konzentration wieder und schaffte dank einer 82 den Schritt über die Ziellinie.

"Das 455. Century Break seiner Karriere": Bingham trumpft gegen Carty auf

00:02:13

Maflin führt im Break-Festival gegen Gilbert

Ein Break-Festival lieferten sich David Gilbert und Kurt Maflin. Maflin, der nach der ersten Session mit 5:4 führt, begann mit einer 124, seinem ersten Century im Crucible Theatre. Gilbert konterte mit einer 92. In diesem Stil ging es dann auch weiter. Zum Interval führte Maflin mit 3:1.

Im achten Frame lieferte der Norweger mit einer 101 sein zweites Century ab und baute seine Führung auf 5:3 aus. Eine 131 von Gilbert sorgte dann aber dafür, dass es am Ende bei einem Frame Vorsprung für Maflin blieb.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Wackeliger Start: Weltmeister Trump zittert sich zum Auftaktsieg

"Dann halt als Double": Carty mit überragendem Stoß

00:00:18

Snooker-WM

O'Sullivan zieht Vergleich zu Trump: "Wenn ich mein Leben dem Snooker widmen würde, dann ..."

31/07/2020 AM 11:58
Snooker-WM

Fehlstart ins WM-Viertelfinale: O'Sullivan bereits mit dem Rücken zur Wand

10/08/2020 AM 22:40
Ähnliche Themen
SnookerSnooker-WMStuart BinghamJudd TrumpMehr
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen