In einer Pressemitteilung weist die World Snooker Tour (WST) darauf hin, dass die Austragung natürlich von den dann gültigen Anweisungen der Behörden abhänge. Es sei beabsichtigt, die WM vor einem vollen Crucible Theatre (etwa 980 Zuschauer) zu spielen. Sollte dies nicht möglich sein, dann könnte die WM auch mit einer limitierten Zahl an Fans oder gar unter Ausschluss der Öffentlichkeit gespielt werden. Auch eine erneute Verschiebung sei möglich.

Barry Hearn, der Vorsitzende der WST, sagte zu den neuen Plänen: "Livesport kann die Menschen in diesen Zeiten inspirieren und die Moral stärken. Sportfans können sich darauf freuen und die 17 Tage genießen." Hearn wies auch auf die schwierige Situation der Spieler hin: "Es ist für unsere 128 Spieler auf der Tour wichtig zu wissen, dass wir alles unternehmen, um die Tour fortzusetzen, sobald es von der Regierung als sicher erachtet wird. Die Spieler sind Freiberufler und brauchen die Möglichkeit, Geld zu verdienen. Die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten ist aber unsere Priorität."

Snooker-WM
Trumps WM-Bilanz: Vom Grünschnabel zum unaufhaltsamen Champion
21/04/2020 AM 10:10

Die Daten und der Ort für die Qualifikationsrunden sind noch nicht bekanntgegeben. Die Top 16 der Weltrangliste sind für die WM-Endrunde im Crucible Theatre gesetzt. Alle anderen spielen in der Qualifikation die 16 restlichen Plätze aus.

Das könnte Dich auch interessieren: QUIZ: Kennst Du die Snooker-Spieler mit den meisten Century Breaks?

O'Sullivans Meisterstück: Das schnellste Maximum-Break der Snooker-Geschichte

Snooker
O'Sullivan gesteht: Neun Jahre der Karriere verschwendet
20/04/2020 AM 12:14
Paul Hunter Classic
Paul Hunter: Plan B, ein warmes Lächeln und ein Sieger in der Niederlage
14/04/2020 AM 14:37