Der 45-Jährige versicherte, dass er mit dem Bild nur eine neue Markenpartnerschaft verkünden wollte. In einem Livestream auf seiner Facebook-Seite sagte O'Sullivan: "Ich ziehe mich von meinem Namen zurück. Es ist also nicht mehr Ronnie O'Sullivan, sondern Ronnie the Rocket."
Befürchtungen, O'Sullivan könnte seine Karriere beenden, erstickte der amtierende Weltmeister im Keim: "Ich spiele weiter. Ich ziehe mich nicht vom Snooker zurück. Ihr könnt euch entspannen und beruhigen. Ich bin immer noch da und werde weiterhin ein paar Kugeln versenken", meinte der Engländer.

O'Sullivan will Dinnerparty mit Tyson und Bolt

Snooker-WM
Hendry und White enttäuschen: "Gestottere und Getaumele"
06/04/2021 AM 15:25
Im Livestream ging der Weltmeister zudem auf einige Zuschauerfragen ein. So nannte er auf die Frage, wen er wählen würde, wenn er sich vier beliebige Gäste für eine Dinnerparty aussuchen dürfte, Stephen Fry, Mike Tyson, Eminem und Usain Bolt.
Über seinen Bekanntheitsgrad außerhalb des Snookers meinte "The Rocket": "Es ist nicht wie bei Michael Jackson oder David Beckham, wo man nirgendwo hingehen kann. Die Snooker-Fans kennen mich, aber ich habe keine Anhängerschaft, die vielleicht ein Fußballer hat. Daher ist es nicht so schlimm. Ich bin zufrieden mit dem Leben, das ich bekommen habe."
Zum Schluss verriet O'Sullivan noch sein größtes persönliches Ziel: Einen Marathon in unter drei Stunden zu laufen. "Es ist nicht verrückt, es ist machbar. Ich muss nur die Zeit finden, zu trainieren und mich zu erholen. Es ist eine Menge Hingabe notwendig und es ist sehr unwahrscheinlich, aber es ist möglich", sagte der 37-malige Rankingevent-Sieger.
Das könnte Dich auch interessieren: Hendry gewinnt Legenden-Duell - noch drei Siege bis ins Crucible

"Der Killerschlag": Hendry stiehlt Frame mit grandioser Clearance

Snooker-WM
O'Sullivan von White beeindruckt: "Wie konnte er nur ...?"
04/04/2021 AM 23:07
Snooker-WM
WM-Qualifikation: Alle Fakten zum Rennen um die Crucible-Plätze
02/04/2021 AM 14:11