Dem Warrior scheint das Format zu liegen. In der letzten Saison hat er nämlich beide Versionen der Championship League gewonnen, das Ranking-Turnier und die Ausgabe, die als Einladungsturnier gespielt wurde. Wilson greift am Donnerstag, den 29. Juli, ins Turniergeschehen ein. Seine Gruppengegner in der ersten Phase werden Sam Craigie, Dylan Emery und Ben Hancorn sein. Da dürfte sich Wilson gute Chancen ausrechnen.
Den Auftakt machen am Sonntag die Gruppe sieben mit Ricky Walden, Nigel Bond, Allan Taylor und Oliver Brown sowie die Gruppe acht mit Mark Williams, Jak Jones, Hammad Miah und Peter Lines.
Für die deutschsprachigen Fans wird es am Montag interessant: Dann trifft Alexander Ursenbacher auf Scott Donaldson, Aaron Hill und Leo Fernandez. Unmöglich ist der Gruppensieg für den Schweizer dabei nicht.
Snooker
Lichtenberg exklusiv: "Robertson hat noch mal einen anderen Status"
12/07/2021 AM 13:52
Simon Lichtenberg trifft am Donnerstag, den 22. Juli, auf Tom Ford, Reanne Evans und Simon Blackwell. Die Gruppengegner von Lukas Kleckers sind Matt Selt, Ashley Carty und Fraser Patrick.

Wegen Corona-Beschränkungen: Ng On Yee muss in Leicester passen

Viele Fans hatten sich auch schon auf den kommenden Dienstag gefreut, an dem Ng On Yee auf Ronnie O’Sullivan, Mark Joyce und Ian Burns hätte treffen sollen. Doch die Corona-Pandemie überschattet auch die neue Saison. Der Superstar aus Hongkong kann deshalb nämlich nicht nach England reisen. Wann sie überhaupt in die Saison starten kann, steht derzeit in den Sternen. Ihren Platz in der Championship League übernimmt Saqib Nasir.

Ng On Yee

Fotocredit: Getty Images

Aus denselben Gründen startet übrigens auch Marco Fu nicht in der Morningside Arena von Leicester, die zum ersten Mal Schauplatz eines großen Snooker-Turnieres ist. Und auch Tour-Rückkehrer Alfie Burden muss seinen Saisonstart verschieben, nachdem er positiv auf Covid-19 getestet worden war.
Ein solches Liga-Format im ersten Turnier der neuen Saison ist für die Spieler gar nicht so schlecht. Schließlich weiß zu einem solchen Zeitpunkt niemand genau, wo er oder sie steht. Da ist es von Vorteil, wenn man in der Gruppenrunde mehrere Matches garantiert hat, wenn auch nur jeweils über eine sehr kurze Distanz. Das macht es leichter, den Rhythmus aufzunehmen. Apropos kurze Distanz: Das führt sicherlich dazu, dass viele Spieler sich Hoffnung auf den Titel machen. Das würzt das Ganze natürlich noch einmal besonders.
Eurosport hat keine Rechte für die Championship League und überträgt daher nicht aus Leicester. Zudem steht unser Programm in der kommenden Zeit ganz im Zeichen der Olympischen Spiele in Tokio; schließlich ist Eurosport auch "Home of the Olympics". Nach den Spielen aber geht es auch bei uns wieder mit Snooker weiter. Das erste Turnier, das wir übertragen, werden die British Open ab dem 16. August sein.
Herzliche Grüße
Ihr / Euer Rolf Kalb
Das könnte Dich auch interessieren:Lichtenberg exklusiv: "Robertson hat noch mal einen anderen Status"

"What a shot!" Die zehn besten Stöße des Jahres

Snooker
Bolt, Taylor und Co.: O'Sullivan verrät seine größten Sport-Idole
05/07/2021 AM 14:10
Snooker
Snooker-Profi Kleckers exklusiv: Darin ist O'Sullivan der Beste
04/07/2021 AM 22:22