From Official Website

U21-WM: Chinese Xu Si triumphiert und sichert einen Platz auf der Maintour

U21-WM: Chinese Xu Si triumphiert nach Wahnsinns-Comback

25/08/2016 um 20:03Aktualisiert 25/08/2016 um 21:21

Der Chinese Xu Si hat die U21-Weltmeisterschaft gewonnen. Im Finale im belgischen Mol schlug er den Schweizer Alexander Ursenbacher mit 6:5. Der 18-jährige Xu sicherte sich damit gleichzeitig einen Platz auf der Maintour für zwei Jahre ab der Saison 2017/18. Dabei musste er im Endspiel einen 3:5-Rückstand wettmachen. Xu hatte im Halbfinale den Deutschen Lukas Kleckers mit 5:2 ausgeschaltet.

Das Finale zwischen Xu Si und Ursenbacher war an Spannung nicht zu überbieten. Bis zum 3:3 war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Dann allerdings löste sich der Schweizer und stand bei 5:3 kurz vor dem Titel und damit vor der Rückkehr auf die Maintour. Im neunten Frame vergab er dann aber seine Siegchance. Xu rettete sich zum 4:5 und dominierte davon beflügelt auch die nächsten beiden Frames.

Schon im Halbfinale hatte sich Xu Si durch einen Rückstand nicht schrecken lassen. Gegen Lukas Kleckers war er nämlich auch mit 0:2 ins Hintertreffen geraten. Danach überzeugte er aber mit schönen Breaks, gewann aber auch einige Frames auf die Farben. So holte sich Xu fünf Frames in Folge und beendete die Titelträume des Deutschen.

0
0