Nach seiner Rückkehr in seine serbische Heimat hat sich Djokovic selbst noch nicht zu dem Vorfall geäußert, kündigte jedoch an, schon bald seine Version der Vorkommnisse in Australien darlegen zu wollen:
"Ich bitte um Geduld und werde mich in den nächsten sieben bis zehn Tagen ausführlicher und sozusagen mit meiner Version und allem, was in Australien passiert ist, an die Medien wenden", sagte der Weltranglistenerste auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Serbiens Präsidenten Aleksandar Vucic.
Der 34-Jährige könnte im Zuge der Saison auf weitere Probleme stoßen, wenn er sich weigert, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Die Impfung ist in vielen Ländern Einreisevoraussetzung, bei etlichen Tennis-Wettbewerben dürfen nur geimpfte Spieler antreten. Beim ATP-500-Turnier in Dubai, das am 21. Februar beginnt, ist Djokovic jedenfalls gesetzt. Hier können Tennisstars unabhängig von ihrem Impfstatus antreten.
Tennis
Djokovic mit emotionaler Botschaft an del Potro: "Du bist eine Legende"
UPDATE 12/02/2022 UM 14:38 UHR
Ob er dort gleich zu seiner Topform zurückfinden wird? Sein französischer Kollege Richard Gasquet meldet vorsichtige Zweifel an: "Was in Australien passiert ist, war sehr hart für Djokovic. Es wird interessant sein, zu sehen, wie er nach Dubai zurückkehrt. Man könnte meinen, dass dies seine Motivation steigern wird, aber das ist etwas anderes. Er ist es gewohnt, gegen das Publikum, seine Rivalen und manchmal auch gegen sich selbst zu kämpfen, aber das hier muss viel schwieriger für ihn gewesen sein."
Der Serbe wird im Nahen Osten sein mit Spannung erwartetes Comeback geben. Sein letztes Match auf der Tour war die Halbfinal-Niederlage gegen Alexander Zverev bei den ATP-Finals im November 2021.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Konkurrenz für Djokovic in Dubai: Champion von 2017 erhält Wildcard

Super-Stopp und Vorhand-Rakete: Ruud spaziert ins Halbfinale

Australian Open
"Großer Kampf": Serbiens Präsident dankt Djokovic - Nummer eins will auspacken
UPDATE 03/02/2022 UM 14:29 UHR
Tennis
Besondere Ehre winkt: Djokovic als Weltsportler des Jahres nominiert
UPDATE 03/02/2022 UM 09:25 UHR