Wann und ob sich Federer überhaupt noch einmal für die ATP Finals qualifizieren kann, steht allerdings in den Sternen. Der Schweizer fehlt seit seiner Niederlage im Viertelfinale vom Wimbledon gegen Hubert Hurkacz (3:6, 6:7, 0:6) auf der Tour.
Im August hatte er sich zum dritten Mal binnen zwei Jahren am Knie operieren lassen müssen. Zuletzt hatte er einer Teilnahme bei den Australian Open im Januar eine klare Absage erteilt und nun den Zeitpunkt einer Rückkehr weiter offengelassen.
"Das Wichtigste ist, zurückzukommen. Ein Monat früher oder später verändert nichts. Ich möchte nichts überstürzen", sagte Federer.
US Open
Nach sich häufenden Vorfällen: ATP begrenzt Toilettenpausen
22/11/2021 AM 16:17
Insofern ist auch eine Teilnahme bei den ATP Finals 2022 unwahrscheinlich, wie Federer gegenüber "Sky Italia" erläuterte: "Es wird schwierig sein, die Finals im kommenden Jahr zu spielen, weil ich weite Teile der Saison verpassen werde", so der Schweizer.

Federer lobt ATP Finals in Turin

Für das Tourfinale qualifizieren sich nur die besten acht Spieler der Saison.
Doch auch als Zuschauer konnte Federer die Finals-Premiere im Pala Alpitour genießen. "Die Matches waren gut. Ich sehe viele Ähnlichkeiten zu London", lobte der Schweizer und hob die Besonderheit des Austragungslandes hervor: "Ich bin sicher, dass die italienische DNA dem Turnier einen extra Wert verleiht."
Umso mehr wünscht sich Federer eine Rückkehr auf die Tour: "Das ist das, was mir mein Herz sagt", verriet Federer gegenüber "Sky Italia". Derzeit erfreut er sich aber noch an kleinen Schritten: "Ich kann ohne Probleme gehen und beginne bald wieder, Auto zu fahren."
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Bresnik lobt Zverev für Davis-Cup-Kritik

Zverev huldigt Medvedev: "Der Leader unserer Generation"

Australian Open
Djokovic macht weiter Geheimnis um Australian Open
22/11/2021 AM 13:38
Tennis
Nadal hisst die weiße Fahne: "Man muss sich nichts vormachen"
03/12/2021 AM 06:57