Speziell im ersten Durchgang fegte Nadal, der zum Auftakt mit einem Freilos ausgestattet wurde, förmlich über den Youngster hinweg. Erst beim Stande von 0:5 brachte Alcaraz erstmals sein eigenes Aufschlagspiel durch. Nadal zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt und holte sich wenig später nach gerade einmal 33 Minuten bei eigenem Aufschlag die 1:0-Satzführung (6:1).
Auch im zweiten Durchgang änderte sich an der Dominanz des Favoriten wenig. Nadal zog mit einem frühen Break auf 3:0 davon, ehe er im Anschluss erstmals sein eigenes Service abgeben musste.
Es sollte jedoch der einzige Makel im Spiel des amtierenden French-Open-Champion bleiben, der beim Stande von 5:2 im zweiten Satz nach 75 Minuten seinen dritten Matchball verwandelte und damit den 19. Sieg in Serie auf der ATP-Tour gegen einen spanischen Spieler einfuhr.
ATP Madrid
Niederlage gegen Garín: Frühes aus für Koepfer in Madrid
05/05/2021 AM 11:58
In der Runde der letzten 16 trifft Nadal auf Struff-Bezwinger Popyrin. Der Australier setzte sich in der 2. Runde überraschend gegen Shootingstar Sinner (Italien) 7:6 (7:5), 6:2 durch.
Das könnte Dich auch interessieren: Zverev feiert eindrucksvollen Auftaktsieg gegen Nishikori

Zauberball beim Return: Nadal lässt Alcaraz eiskalt abblitzen

Überraschung in Madrid: Sinner verliert gegen Qualifikanten

ATP Madrid
Thiem und Paire zoffen sich: "Wenn du nicht spielen willst ..."
05/05/2021 AM 10:11
Olympia - Tennis
Kein Federer, kein Nadal: Djokovic hat "komisches Gefühl"
23/07/2021 AM 09:55