Fucsovics erwischte am Mittwochmorgen den deutlich besseren Start und nahm Thiem direkt im ersten Spiel den Aufschlag ab. Zwar gelang dem Österreicher im Laufe des ersten Durchgangs noch ein Rebreak zum 3:3, doch die Nummer 44 der Welt war zu Beginn der bessere Spieler und nahm dem US-Open-Champion prompt weitere zweimal sein Service zum 6:3-Satzgewinn ab. Thiem kam im ersten Durchgang gerade einmal auf sechs Winner.
"Er hat mich mit vielen Dingen unter Druck gesetzt. Darauf habe ich am Anfang keine Antworten gefunden", sagte Thiem nach dem Match im Interview mit "Sky": "Bis Mitte des zweiten Satzes habe ich ihm nicht genug wehtun können mit meinen Schlägen."
Erst beim Stand von 1:3 im zweiten Durchgang fing sich Thiem, wurde besser und erkämpfte sich in einer regelrechten Achterbahnfahrt den Tie-Break, den er mit 7:5 für sich entscheiden konnte.
WTA Rom
Auftaktsieg: Kerber trotzt Regenpause in Rom
11/05/2021 AM 20:00

Thiem: "Habe immer an meine Chance geglaubt"

Im dritten Satz nutzte Thiem das Momentum, während Fucsovics nur noch wenig gelang. Vor Wut schleuderte der Ungar den Schläger auf die Rote Asche, ein Spielgewinn war ihm im entscheidenden Durchgang nicht mehr vergönnt, auch wenn das deutliche 6:0 nicht den zuvor sehr engen Spielverlauf widerspiegelt. Nach zwei Stunden und 35 Minuten nutzte Thiem seinen ersten Matchball.
"Es war richtig schwierig, ein anderer Sand als in Madrid. Ich bin die ganze Partie drangeblieben, habe gut gefightet, und habe immer an meine Chance geglaubt", bilanzierte Thiem: "Kämpferisch bin ich sehr zufrieden."
Im Achtelfinale trifft der 27-Jährige nun auf den Sieger aus dem rein italienischen Duell zwischen Gianluca Mager oder Lorenzo Sonego.
Das könnte Dich auch interessieren: Nach Wutausbruch: Djokovic nimmt Auftakthürde in Rom

Heftiger Ausraster: Djokovic brüllt Schiedsrichter an

WTA Rom
Wahnsinns-Comeback: Nummer 655 der Welt schockt French-Open-Viertelfinalistin
11/05/2021 AM 16:04
Tennis
Thiem gibt Update nach Verletzung: Titelverteidigung in New York?
10/07/2021 AM 11:46