Getty Images

Finale in Stuttgart: Berrettini bremst Höhenflug von Auger-Aliassime

Finale in Stuttgart: Berrettini bremst Höhenflug von Auger-Aliassime
Von Eurosport

16/06/2019 um 17:20Aktualisiert 16/06/2019 um 17:23

Der Italiener Matteo Berrettini hat das ATP-Turnier in Stuttgart gewonnen. Er schlug den kanadischen Youngster Félix Auger-Aliassime in zwei Sätzen mit 6:4, 7:6. Der 18-Jährige verpasst es damit, der jüngste Sieger auf Rasen seit Boris Becker zu werden und der jüngste Gewinner auf der ATP-Tour seit elf Jahren. Berrettini hatte im Halbfinale Jan-Lennard Struff ausgeschaltet.

Letztlich war Matteo Berrettini zu stark für Félix Auger-Aliassime, der ihn in zwei Sätzen über weite Strecken dominierte.Der Weltranglisten-30. setzte den an Nummer sieben gesetzten Auger-Aliassime mit seinem gewohnt starken Aufschlag enorm unter Druck und beging weniger Fehler als der 18-Jährige.

Auger-Aliassime, der im Halbfinale von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Landsmannes Milos Raonic profitiert hatte, kam in der Folge aber immer besser ins Spiel. Er schlug zwar insgesamt 16 Asse, verlor aber ein dramatisches Tiebreak im zweiten Durchgang mit 11:13. Dabei vergab der Kanadier einen Satzball um Haaresbreite.

München-Finalist Berrettini, der nach 1:47 Stunden seinen dritten Matchball verwandelte, erhält 117.050 Euro und ein Elektroauto. Alexander Zverev schied bereits im Achtelfinale gegen Qualifikant Dustin Brown aus.

(Eurosport mit SID)

Video - Wo nimmt Nadal diesen Speed her? Die besten Szenen der Titeljagd

03:03