Imago

Australian Open 2017: Andrea Petkovic nach Fehlstart gegen barbora Strycova ausgeschieden

Petkovic nach Fehlstart ausgeschieden
Von SID

19/01/2017 um 05:59Aktualisiert 19/01/2017 um 06:52

Für Andrea Petkovic war in der zweiten Runde der Australian Open in Melbourne gegen die Tschechin barbora Strycova Endstation. Die Darmstädterin fand erst im zweiten Satz ins Match und musste sich schließlich mit 0:6 und 5:7 geschlagen geben. Nach 1:24 Stunden verwandelte die beim "Happy Slam" an 16 gesetzte Strycova ihren ersten Matchball.

Eurosport Player: Verfolge bis zu 16 Courts LIVE

Jetzt bei Eurosport

Nächste Gegnerin Strycovas wird die Französin Caroline Garcia sein, die ihre Landsfrau Océane Dodin mit 6:7 (3:7), 6:4 und 6:4 schlug.

Damit bleibt eine Viertelfinaleteilnahme 2011 das bislang beste Ergebnis von Petkovic beim ersten Grand Slam Turnier des Jahres. Sie wartet inzwischen seit fünf Grand-Slam-Turnieren auf den Einzug in die dritte Runde eines Majors.

Petkovic lässt Breakchancen ungenutzt

Petkovic erlebte gegen Strycova einen katastrophalen Start und gab gleich die ersten acht Spiele ab. Danach kämpfte sich die Weltranglisten-56., die sich zwischendurch am linken Fuß behandeln lassen musste, aber zurück und bot der Tschechin ein Match auf Augenhöhe.

Allerdings konnte "Petko" insgesamt nur zwei ihrer 13 Breakchancen nutzen und musste selbst sechsmal ihren Aufschlag abgeben. Vor sechs Jahren hatte die French-Open-Halbfinalistin von 2014 in Melbourne erstmals das Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht.

Video - "Happy birthday Angelique": Zuschauer singen für Kerber

00:54
0
0