Djokovic gilt als Impfgegner, sollte ursprünglich mit einer Ausnahmeregelung zum Happy Slam anreisen.
Der Serbe sitzt seit seiner Ankunft in Melbourne allerdings in einem Quarantänehotel fest. Die australischen Behörden verweigern ihm anscheinend die Einreise.
Nun meldeten sich die Anwälte des Weltranglisten-Ersten zu Wort. Demnach solle Djokovic erst im Dezember positiv auf Corona getestet worden sein und deshalb die Ausnahmeregelung erhalten haben.
Australian Open
Fall Djokovic hat Folgen für Zverev - wie sich die Lage verändert hat
07/01/2022 UM 12:49
Unterstützung erhielt Connors bei seiner Forderung unter anderem vom US-Amerikanischen Tennisprofi Tennys Sandgren. Andere User verwiesen allerdings auf die generell strengen Coronarichtlinien in Australien, und dass es ein falsches Zeichen wäre, eine Ausnahme für Djokovic zu machen.
Das könnte Dich auch interessieren: Anwälte erklären - positiver PCR-Test bei Djokovic im Dezember

Rechtsexpertin zum Fall Djokovic: "Schwierige Entscheidung"

Australian Open, Herren
Kyrgios kritisiert Umgang mit Djokovic: "Das ist wirklich schlecht"
07/01/2022 UM 09:27
ATP Montreal
Alcaraz: Rekorde der Big Three "ein unmögliches Kunststück"
08/08/2022 UM 12:53