Die chinesische Spielerin Peng Shuai hatte Anfang des Monats in dem Twitter-ähnlichen Medium Weibo geschrieben, vom ehemaligen chinesischen Vizepremier Zhang Gaoli (75) sexuell missbraucht worden zu sein.
Der Eintrag wurde ebenso gelöscht wie zahlreiche Interneteinträge über Peng, von der danach mehr als zwei Wochen jede Spur fehlte. Die Spielerinnen-Organisation WTA hatte damit gedroht, ihre Turniere aus dem Reich der Mitte abzuziehen, sollte der Fall nicht transparent und umfassend aufgeklärt werden.
Auch beim deutschen Davis-Cup-Team, das am Wochenende in Innsbruck auf Serbien und Österreich trifft, sei der Fall Peng Thema.
Davis Cup
Kleines Davis Cup-Märchen: Ymer-Brüder bescheren Schweden Traumstart
26/11/2021 AM 07:02
"Das ist ja alles Wahnsinn, krass und heftig. Ausgetauscht haben wir uns darüber auf jeden Fall", sagte Struff: "Als Tennisprofi hatte man das nicht für möglich gehalten, aber es ist doch passiert. Wir hoffen als deutsches Team natürlich, dass es ihr gut geht und sie in Sicherheit ist."
Das könnte Dich auch interessieren: Becker nimmt Davis Cup unter Beschuss: "Der Plan ist irrsinnig"
(SID)

Von wegen schwaches Feld - Becker kontert harsche Kritik

Davis Cup
Top-Talent positiv getestet: Alcaraz verpasst Davis Cup
25/11/2021 AM 20:17
Davis Cup
Auch ohne Zverev angriffslustig: DTB-Team brennt auf Davis Cup
25/11/2021 AM 14:21