In der Runde der letzten 16 trifft Daniil Medvedev (Nr. 2/Russland) auf Cristian Garín (Nr. 22/Chile), der Marcos Giron (USA) 6:1, 5:7, 6:2, 6.2 bezwang. Im Viertelfinale könnte Medvedev auf Stefanos Tsitsipas (Nr. 5/Griechenland) treffen. Ein Duell mit Alexander Zverev (Nr. 6/Hamburg) ist im Halbfinale möglich.
Medvedev servierte mehr Asse als Opelka (10:5), brachte allerdings nur 52 Prozent seiner ersten Aufschläge ins Feld.
Dafür gelang es dem Russen, seinen hünenhaften Gegner, der in der Spitze mit 220 km/h servierte, immer wieder am Netz zu überwinden - Opelka nutzte jedenfalls nur 24 seiner 43 Netzangriffe auch zum Punktgewinn.
French Open
Unterhaltsame Night Session: Tsitsipas setzt sich gegen Isner durch
04/06/2021 AM 21:50
Mit seinem starken Returnspiel erarbeitete sich Medvedev insgesamt 16 Breakchancen, von denen er fünf nutzte. Opelka konnte das Service des 25-Jährigen dagegen nur ein einziges Mal durchbrechen (bei nur drei Breakbällen).
French Open: Ergebnisse Herren-Einzel

3. Runde: Medvedev macht kurzen Prozess mit Opelka

Medvedev spielt ohne Fehl und Tadel

Stark auch von Medvedev: Der Russe leistete sich im ganzen Match lediglich 16 unforced errors.

Beste Schläge des Tages: Medvedev lässt ihn segeln

Vor seinen Auftritten in diesem Jahr war der Gewinner der ATP Finals von 2020 vier Mal in der ersten Runde von Paris gescheitert, nun kommt er immer besser mit den Bedingungen bei dem Sandplatzturnier zurecht.

Rotzige Vorhand longline: Medvedev zeigt seine Klasse

Das könnte Dich auch interessieren: Nach Festnahme in Paris: Tennisprofi Sizikova wieder auf freiem Fuß
(mit SID)

Über den 2,11-m-Riesen: Medvedev glänzt mit Vorhand-Slice-Lob-Return

French Open
Herren-Ergebnisse: Davidovich Fokina entzaubert Geheimfavorit Ruud
04/06/2021 AM 17:20
French Open
"Mein bestes Match bislang": Zverev nimmt Fahrt auf in Paris
04/06/2021 AM 14:01