Zuletzt hatte Swiatek im Finale von Rom die Tschechin Karolina Pliskova mit 6:0, 6:0 besiegt.
Sie zählt neben der Weltranglistenersten Ashleigh Barty (Australien) und Aryna Sabalenka (Belarus) zum engeren Kreis der Titelanwärterinnen.
Für Jelena Ostapenko, French-Open-Siegerin von 2017, ist dagegen nach der ersten Runde Endstation.
French Open
French Open 2021 live im TV und im Livestream bei Eurosport
01/06/2021 AM 11:28
Die Lettin, derzeit an Position 44 der Weltrangliste notiert, musste sich der Australian-Open-Siegerin von 2020, Sofia Kenin, mit 4:6, 6:4, 3:6 geschlagen geben.

1. Runde: Kenin bezwingt frühere French-Open-Siegerin

Die US-Amerikanerin beendete die Partie nach zwei Stunden und fünf Minuten zu ihren Gunsten.

Andreescu scheitert nach Dreisatz-Thriller

Ebenfalls aus dem Rennen ist die ehemalige US-Open-Siegerin Bianca Andreescu.
Die Kanadierin unterlag der Slowakin Tamara Zidansek in einem engen Match nach 3:20 Stunden 7:6 (7:1), 6:7 (2:7), 7:9.
Nicht besser lief es für die Spanierin Garbiñe Muguruza, die Marta Kustyuk (Ukraine) 1:6, 4:6 unterlag.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Boykott-Affäre um Osaka: Coach verteidigt Superstar
(mit SID)

1. Runde: Swiatek schlägt Juvan - erstes Ausrufezeichen der Championesse

French Open
Satzbälle abgewehrt: Serena Williams siegt bei erster Night Session
31/05/2021 AM 20:52
French Open
Osaka steigt aus French Open aus: "Es ist das Beste"
31/05/2021 AM 18:08