Nach zwei Stunden und elf Minuten war es so weit: Jan-Lennard Struff folgte Alexander Zverev ins Achtelfinale der French Open.
Der 31-Jährige knüpfte gegen den Weltranglisten-97. aus Spanien an seine tollen Vorstellungen der ersten beiden Runden gegen Andrey Rublev und Facundo Bagnis an.
Im zweiten Satz wehrte Struff nervenstark einen Satzball ab und zeigte in der Druckphase sein bestes Tennis.
French Open
Aufholjagd im zweiten Satz: Serena Williams spielt sich in Form
04/06/2021 AM 15:57
Der 18-jährige Alcaraz wehrte sich aber bis zum Schluss, nahm Struff im dritten Satz beim Stand von 1:5 sogar noch einmal das Aufschlagspiel ab.
Das Match-Protokoll: So lief Struff gegen Alcaraz
Letztlich ließ der Deutsche aber nichts mehr anbrennen und brachte die Partie nach zwei Stunden und 17 Minuten nach Hause.

Struff nun gegen Schwartzman

"Ich bin happy, dass ich in drei Sätzen durchgekommen bin. Er ist ein großartiger Spieler. Ich musste wirklich aufpassen", erklärte Struff.

3. Runde: Klasse Auftritt - Struff weist Spanien-Talent in die Schranken

Nächster Gegner ist der Argentinier Diego Schwartzman, der sein Drittrundenmatch gegen Philipp Kohlschreiber klar mit 6:4, 6:2, 6:1 gewann.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Debatte um Federer-Zoff - das sagt Becker

3. Runde: Zverev spielt seine Klasse gegen Djere aus

French Open
Glatter Sieg in nur 98 Minuten: Medvedev zähmt das Aufschlagmonster
04/06/2021 AM 15:45
French Open
"Mein bestes Match bislang": Zverev nimmt Fahrt auf in Paris
04/06/2021 AM 14:01