Seinen letzten Auftritt hatte der 40-Jährige bereits im vergangenen Jahr in Wimbledon. Im Viertelfinale schied Federer dort gegen Hubert Hurkacz aus Polen aus (3:6, 6:7 (4:7), 0:6).
Seither fehlt der Superstar der Szene auf der ATP-Tour. Aktuell plant der Schweizer eine Rückkehr im Herbst, etwa zum Laver Cup in London (23. bis 25. September).
Mischa Zverev macht sich daher große Hoffnungen auf ein baldiges Comeback und berichtet: "Meine Mutter und ein Freund haben seinen Trainer Ivan Ljubicic in der Nähe von Monaco getroffen. Roger war auch da. Ljubicic meinte, dass Roger heiß ist wie kein anderer."
French Open
Petkovic unterliegt Azarenka nach hartem Kampf
UPDATE 25/05/2022 UM 10:59 UHR
Durch seine lange Abstinenz von der Profi-Tour fällt Federer aber auch bald komplett aus der Weltrangliste.
Ausgerechnet nach Wimbledon, dem Grand-Slam-Turnier, das der 40-Jährige acht Mal gewinnen konnte, werden Federer die letzten Punkte gestrichen. Damit ist der 20-malige Grand-Slam-Sieger ab dem 11. Juli das erste Mal seit 25 Jahren nicht mehr im ATP-Ranking gelistet. Im Herbst könnte er aber - wenn alles gut läuft - wieder Punkte sammeln.
Das könnte Dich auch interessieren: Das altbekannte Problem: De Minaur kritisiert Pariser Fans nach Niederlage

Top 5: Tiafoes spektakuläre Rettungstat toppt alles

French Open
Henman knöpft sich Rublev vor: "Da gibt der Sport kein gutes Bild ab"
UPDATE 25/05/2022 UM 10:00 UHR
French Open
McEnroe erklärt: Darum gewann Tsonga keinen Grand Slam
UPDATE 25/05/2022 UM 08:18 UHR