"17 Jahre am Stück in den Top-10, der Sieg bei Roland Garros 2020 mit lediglich drei Spielen in sieben Monaten zuvor, der Sieg bei den Australian Open 2022 mit nur drei Spielen in sechs Monaten zuvor ... ein bisschen mehr Respekt und Erinnerungen", antwortete Moya auf einen Tweet von Eurosport Spanien, in dem Mouratoglou zitiert wurde.
Der erfahrene Tennis-Coach, der bis vor Kurzem mit Serena Williams zusammengearbeitet hatte und mittlerweile Simona Halep trainiert, hatte bei "France Télévisions" mit Blick auf Nadal erklärt: "Er wird nicht viele Spiele spielen und es kam selten vor, dass er mit wenig Vorbereitung bei Roland Garros aufschlug."
Mouratoglou ergänzte: "Also wird die Situation für ihn ein bisschen unbekannt sein. Trotz seines unglaublichen Saisonstarts war Rafa immer ein Spieler, der viel spielen musste. Er wird also nicht in seiner besten Form kommen."
ATP Madrid
Dreisatzfight: Zverev kämpft sich ins Masters-Achtelfinale
UPDATE 04/05/2022 UM 14:01 UHR
Der Grund für Nadals geringe Vorbereitungszeit für das wichtigste Sandplatzturnier des Jahres, das zwischen dem 22. Mai und dem 5. Juni in Paris ausgetragen wird: Der 35-Jährige hatte sich im Rahmen des Masters in Indian Wells Mitte März eine Stressfraktur im Rippenbogen zugezogen.

Nadal vor Madrid-Masters: "So gut spielen wie möglich"

Nach einer rund einmonatigen Ausfallzeit stieg der Australian-Open-Sieger wieder ins Training ein, beim derzeit stattfindenden Masters in Madrid gibt der Mallorquiner sein Comeback. "Natürlich war es im ersten Moment schwer", sagte er jüngst bezüglich seiner Zwangspause und schob nach:
"Aber es war mein Ziel, es zu akzeptieren und so gut zu spielen wie möglich."
Nadal hatte im Anschluss an den Triumph von Melbourne das ATP-Turnier in Acapulco gewonnen, ehe er in Indian Wells trotz seiner Verletzung das Endspiel gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz erreichte. Diesem musste sich Nadal jedoch 3:6, 6:7 geschlagen geben.
Das könnte Dich auch interessieren: Murray über Duell mit Djokovic: "... und ich habe eine Metallhüfte"

Zverev ringt Cilic in Madrid nieder

Tennis
Lisicki von Comeback überwältigt: "Habe auf dem Platz geweint"
UPDATE 04/05/2022 UM 13:24 UHR
ATP Madrid
Djokovic sieht Aufwärtstrend: "Meine beste Vorstellung des Jahres"
UPDATE 04/05/2022 UM 08:28 UHR