Als er am Ziel seiner Träume angelangt war, fiel Alexander Zverev wie in Zeitlupe auf die Knie und schlug ergriffen die Hände vors Gesicht. Dann schossen ihm Siegertränen in die Augen. Mit der Nervenstärke und Dominanz eines Champions erklomm der Hamburger den Tennis-Olymp, als erster Deutscher holte er Gold im Männer-Einzel.
Durch das 6:3, 6:1 im Finale gegen Karen Khachanov (ROC) bescherte er "Team D" zudem den vierten Olympiasieg in Tokio.
Der 24-Jährige war als großer Favorit in den Showdown um Gold gegangen - doch dass dies kein Match wie jedes andere war, ließ er sogar seine Liebsten spüren.
Olympia - Tennis
Rätselhafter Einbruch, folgenschwere Absage: Was ist mit Djokovic los?
31/07/2021 AM 17:51
"Er hat gestern unsere Eltern angerufen und gesagt, dass er das Handy ausmacht und sich nach dem Finale wieder meldet", erzählte sein Bruder Mischa bei Eurosport: "Er macht normalerweise nie das Handy aus und das zeigt auch, wie wichtig ihm das Finale ist."

"Das ist es! Das ist Gold!" Die Highlights zu Zverevs Olympiasieg gegen Khachanov

Zverev verwandelt ersten Matchball

Nach 70 Minuten verwandelte Alexander Zverev seinen ersten Matchball.

Matchball verwandelt! Zverev und sein besonderer Gold-Moment

"Vielen, vielen Dank an alle, die die Woche zugeschaut haben. Diese Medaille gehört nicht nur mir, sondern ganz Deutschland. Es war die beste Woche meines Lebens!", sagte er danach im Eurosport-Interview:
"Ich hatte ein Ziel und das war die Goldmedaille. Ich habe keine Sekunde nur für mich selbst gespielt, sondern für ein ganzes Land. Für mich ist es ein unglaubliches Gefühl."

Olympiasieger Zverev exklusiv: "Beste Woche meines Lebens"

Zverev schwebt nach Sieg über Djokovic über den Dingen

Im Halbfinale hatte Zverev den Weltranglistenersten Novak Djokovic nach 1:6, 2:3-Rückstand noch 1:6, 6:3, 6:1 besiegt. Djokovic verlor danach auch das Match um Bronze gegen Pablo Carreño Busta (Spanien).
Für Deutschland ist es nach Silber in Rio de Janeiro 2016 für Angelique Kerber die nächste olympische Medaille im Tennis.
Im Herren-Einzel hatte bislang jedoch nur Tommy Haas 2000 in Sydney für Deutschland mit Silber eine Medaille holen können.

Best of ComCam: So erlebte Mischa Zverev Saschas Goldtriumph

Zverev in einer Riege mit Graf, Becker und Stich

Zuvor hatten im Tennis lediglich Steffi Graf (1988, Damen-Einzel) sowie Boris Becker/Michael Stich (1992, Herren-Doppel) Gold für Deutschland gewonnen.
"So ein Gefühl habe ich in meinem Leben noch nie gehabt", sagte Zverev bei Eurosport: "Man kann davon nicht einmal träumen. Als Tennisspieler träumst du davon, einmal ein Grand Slam zu spielen oder bei Olympia vielleicht mal teilzunehmen. Aber eine Goldmedaille zu haben ist etwas, was ich mir in meinem Leben nicht vorstellen konnte."
Es ist die vierte Goldmedaille für Deutschland in Tokio nach den Dressurreiterinnen (Team und Jessica von Bredow-Werndl im Einzel) und Slalom-Kanutin Ricarda Funk.

Die Rückhand sitzt! Monster-Winner von Zverev

Mit einem breiten Lächeln und demonstrativ locker betrat Zverev dann den Centre Court im Ariake Tennis Park - diesmal sollte alles anders werden als noch bei seinem letzten großen Finale, als der Druck zu groß wurde.
Im vergangenen Jahr schrammte er trotz 2:0-Satzführung bei den US Open an seinem ersten Grand-Slam-Titel vorbei. An dieser Enttäuschung hatte er lange zu knabbern, doch sie regte seinen Hunger nach großen Siegen nur noch mehr an.

Gänsehaut pur! Zverev bekommt historisches Gold überreicht

Boris Becker fiebert mit

Und das merkte auch Khachanov direkt. Zverev nahm die Bälle früh und zwang den Weltranglisten-25., gegen den er die vergangenen beiden Duelle glatt verloren hatte, mit druckvollen Schlägen regelrecht zu Fehlern und belohnte sich mit dem frühen Break zum 2:1.

Schnelles Break! Zverev nutzt seine erste Chance

Zwar war der Aufschlag zunächst nicht ganz so dominant wie die Runden zuvor, doch nach 43 Minuten brachte er Satz eins mit einem weiteren Break sicher ins Ziel.
Selbst bei Deutschlands Tennis-Ikone Boris Becker hatte Zverev nach seinem fulminanten Sieg gegen den Weltranglistenersten Djokovic, dessen Träume vom Golden Slam er zerstörte, riesige Begeisterung ausgelöst.
Als "Teufelskerl" bezeichnete er ihn in einer Grußbotschaft via Eurosport und gab vor: "Jetzt hol Gold für Deutschland nach Hause!"

"Bring' Gold mit!" Deutsche Promis und Stars senden Message an Zverev

Zverev lässt nichts mehr anbrennen

Hochfokussiert führte Zverev diesen Auftrag im zweiten Satz fort.

Zverev zeigt starken Volley-Stopp am Netz

"Sascha ist auf einer Mission", sagte sein Bruder Mischa. Auch Khachanov wirkte beeindruckt, und die deutsche Nummer eins packte erbarmungslos zu.
Mit einem krachenden Rückhandwinner nahm Zverev dem Russen erneut den Aufschlag ab, begleitet von einem gewaltigen Jubelschrei. Die Weichen waren endgültig auf Sieg gestellt, mit großer Wucht und viel Herz ließ er nichts mehr anbrennen.
"Ich habe ihm einfach nur ein Emoji mit der Goldmedaille geschickt", erzielte Mischa Zverev später bei Eurosport: "Er hat bestimmt ein paar tausend Nachrichten bekommen und bei mir klingelt es auch die ganze Zeit. Es fühlt sich wirklich an, als ob sich ganz Deutschland mit Sascha freut."

Mischa Zverev im Studio: So erlebte Familie Zverev das Olympia-Gold

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Tschechinnen zu dominant: Bencic verpasst goldenes Double
(mit SID)

Zu wild gejubelt: Zverev schürft sich die Knie auf

Olympia - Tennis
Saft komplett weg: Keine Medaille für Djokovic
31/07/2021 AM 08:55
Olympia - Tennis
Djokovic den Golden Slam verhagelt! Zverev sensationell im Tennis-Finale
30/07/2021 AM 09:52