Die Australierin Barty war in Tokio neben Lokalmatadorin Naomi Osaka die größte Anwärterin auf den Sieg im Einzel. Damit kann sie sich ganz auf die Doppel-Konkurrenz konzentrieren, dort steht die 25-jährige mit Storm Sanders im Achtelfinale.
Gegen Sorribes Tormo spielte Barty ungewohnt fehlerbehaftet und konnte nie an ihre bärenstarken Leistung in Wimbledon anknüpfen, wo sie im Halbfinale auch die deutsche Nummer eins Angelique Kerber ausgeschaltet hatte. Zwei Matchbälle konnte sie noch abwehren, den dritten nutzte die Spanierin nach 1:34 Stunden.
Barty verpasste es damit, als vierte Frau in der Ära des Profitennis (seit 1968) Wimbledon und das Olympia-Einzel im gleichen Jahr zu gewinnen. Dies war bislang nur Steffi Graf (1988) sowie Venus (2000) und Serena Williams (2012) gelungen.
Olympia - Tennis
Peinliche Panne: Georgische Tennisspielerinnen dürfen nicht zu Olympia
24/07/2021 AM 21:23
Das könnte Dich auch interessieren: Mehr Favorit geht gar nicht: Warum Zverev trotzdem auf der Hut sein muss
(SID)

Deutsche Tennis-Stars legen los: Struff gleich doppelt erfolgreich!

Tennis
Raducanu mit gewaltigem Sprung in der Weltrangliste
13/09/2021 AM 12:09
US Open
Damen-Ergebnisse: Andreescu und Sakkari geben Gas - Raducanu überrascht
04/09/2021 AM 16:40