"Mein Ziel ist es, die nächsten Wochen hart zu arbeiten, in Wimbledon mein Bestes zu geben und weiter zu trainieren und hoffentlich meinen US Open Titel zu verteidigen", so Thiem weiter.
Der Weltranglistenfünfte, der im vergangenen Jahr in New York sein erstes Grand-Slam-Turnier gewann, peilt zudem eine Teilnahme bei Olympia in drei Jahren an.
"Ich bin jung und hoffe, dass ich für Österreich bei den Olympischen Spielen in Paris 2024 spielen kann", meinte Thiem abschließend.
ATP London
Chancenlos im Achtelfinale: Murray scheiterte im Queen's Club
17/06/2021 AM 19:43
Der 27-Jährige hatte aber schon früher keinen Hehl daraus gemacht, dass die Spiele in seiner persönlichen Priorisierung nicht sehr weit oben stehen. "Ich bin kein Riesenfan von Olympia im Tennis. Ich spiele 1000 Mal lieber ATP-Turniere und im Davis Cup als Olympische Spiele"; hatte Thiem 2015 verkündet.
Trotzdem hatte er mit einer Teilnahme 2021 geliebäugelt, nachdem die Spiele infolge der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben wurden. "Wenn das reinpasst, würde ich da sehr gerne spielen", betonte Thiem damals im "ORF".
Offenbar passt es aber auch in diesem Jahr nicht rein ...
Das könnte Dich auch interessieren: Entscheidung gefallen: Osaka sagt auch Wimbledon-Start ab

Was soll das heißen? Federer gibt merkwürdige Pressekonferenz

ATP Halle
Zverev nach Aus ratlos: "Weiß nicht, was ich hätte besser machen sollen"
17/06/2021 AM 15:51
Wimbledon
Tennis-Schock: Nadal sagt Wimbledon und Olympia ab
17/06/2021 AM 11:45