Andreas Mies zerhackte vor Wut seinen Schläger und schmiss ihn anschließend in eine Mülltonne, der nicht minder frustrierte Kevin Krawietz packte sein Spielgerät dagegen stumm ein.

US Open
Bruder plaudert aus: Diese Niederlage prägt Zverev bis heute
05/09/2020 AM 17:10

Das deutsche Doppel hatte bei den US Open in New York beste Chancen, weit zu kommen, scheiterte aber auf dem Nebenplatz 11 schon im Achtelfinale. Die Sensationssieger der French Open 2019 unterlagen Rohan Bopanna/Denis Shapovalov (Indien/Kanada) mit 6:4, 4:6, 3:6.

Highlights | Krawietz/Mies verlieren Dreisatzkrimi

"Wir sind enttäuscht, gefühlt waren wir das bessere Team", sagte Krawietz. Das deutsche Doppel vergab durch die Niederlage die große Chance, im Turnier weit zu kommen. In ihrer Hälfte des Tableaus wären sie nach dem überraschenden Scheitern der an Nummer eins gesetzten Titelverteidiger Juan Sebastian Cabal/Robert Farah (Kolumbien) die letzte gesetzte Paarung gewesen. Im dritten Satz waren Bopanna/Shapovalov freilich das bessere Team.

Durch die Niederlage ändern sich womöglich auch die Pläne von Krawietz/Mies. Beide wollten überlegen, nun doch in der kommenden Woche das Turnier in Kitzbühel (ab 7. September) zu spielen. Fest geplant sind vor Beginn der French Open (ab 27. September) auf jeden Fall noch die Turnierteilnahmen in Rom und Hamburg.

(Mit SID)

Das Gelbe vom Ball - der Eurosport Tennis-Podcast

Das könnte Dich auch interessieren: Chaos bei US Open immer größer: Topgesetztes Doppel ausgeschlossen

Frust beim deutschen Doppel: Mies lässt vom Schläger nicht viel übrig

US Open
Chaos rund um Zverev-Match: Das steckt wirklich dahinter
05/09/2020 AM 09:04
US Open
Hammer! Tsitsipas vergibt sechs Matchbälle und verliert Thriller
05/09/2020 AM 05:26