Eine Sache war Kristina Mladenovic wichtig. "Es ist nicht der Fehler der USTA, dass ich meine vier Matchbälle nicht verwertet habe", gab die 27-Jährige nach ihrer unglaublichen Niederlage auf der Pressekonferenz zu Protokoll. Es sei die "schmerzvollste Niederlage" ihrer Karriere gewesen. "Ich bin kollabiert."

Die US Open vom 31.8. bis 13.9. LIVE im Eurosport Player und im TV

US Open
Wie schlimm ist es in der Bubble wirklich? Tonfall der Stars wird rauer
03/09/2020 AM 05:51

Ansonsten aber ging Mladenovic voll auf Konfrontationskurs mit der USTA, der United States Tennis Association, die für die Ausrichtung der US Open verantwortlich ist.

"Habe das Gefühl, wir sind Kriminelle!" Mladenovic lässt Dampf ab

"Was sie uns hier durchmachen lassen, ist abscheulich. Ich möchte meine Freiheit zurück", giftete die Weltranglisten-44. Sie habe den Eindruck gehabt, "dass wir Gefangene sind".

Mladenovic flüchtet sich in Sarkasmus

Tatsächlich waren die Bedingungen für Mladenovic besonders schwierig, da sie ihr Hotelzimmer ausschließlich für Trainingseinheiten und Matches verlassen durfte. Grund dafür war der positive Corona-Test ihres Landsmanns und Kollegen Benoît Paire, der daraufhin vom Turnier ausgeschlossen wurde.

Highlights | Varvara Gracheva - Kristina Mladenovic

Die US Open 2020 bleiben für Mladenovic ein Erlebnis der grausamen Art, in jeder Hinsicht - und so konnte es sich die Französin auch nicht verkneifen, die Veranstalter mit einem sarkastischen Lob auszuzeichnen. "Ich möchte der USTA für diese unglaubliche Erfahrung danken."

Thema "Fake Bubble": Zverev kritisiert US-Open-Veranstalter

US Open
Mentalitätsmonster Zverev: Selbst Becker kann nur staunen
02/09/2020 AM 07:25
Tennis
Revolution perfekt! Djokovic brüskiert Nadal und Federer
30/08/2020 AM 21:46