Im vergangenen Jahr in Linz hatte die 31-Jährige einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten, auch das Innenband und der Meniskus mussten operiert werden. Es sei "eine Achterbahnfahrt der Gefühle", sagte Lisicki: "Es ist siebeneinhalb Monate her, und es wird noch mehrere Monate dauern." Der "Berliner Zeitung" hatte sie zuvor gesagt: "Das Feuer für Tennis ist immer noch vorhanden."
2013 hatte Lisicki im All England Club das Endspiel erreicht, 2014 in Hongkong den letzten ihrer vier Turniersiege gefeiert. Auch durch zahlreiche Verletzungen und der Erkrankung am Pfeifferschen Drüsenfieber fand sie nie wieder Anschluss an die Weltspitze. Derzeit wird Lisicki auf Platz 642 der Weltrangliste geführt.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Rublev macht Finale in Halle perfekt
WTA Berlin
Angstgegnerin zu stark: Kerber verpasst Viertelfinale
17/06/2021 AM 13:04
(SID)

Finale: So erfüllte sich Krejcikova ihren Grand-Slam-Traum

Australian Open
"Die Lücke ist da": Deutsches Frauentennis vor düsterer Zukunft
11/02/2021 AM 19:04
Tennis
Schwere Verletzung: Herber Rückschlag für Lisicki
11/11/2020 AM 14:00